Zurück zur Listenansicht

Finsler, Hans

Geboren: 7.12.1891, Heilbronn
Gestorben: 3.4.1972, Zürich


Bilddatenbank

Architekturstudium in Stuttgart und München 1911-1914. Studium der Kunstgeschichte 1915-1919 u.a. bei H. Wölfflin. Bibliothekar und Lehrbeauftragter an der Kunstgewerbeschule in Halle 1922-1932. Einrichtung einer Fachklasse für Fotografie 1927. Umzug nach Zürich 1932, wo Finsler an der Kunstgewerbeschule eine Fotoklasse aufbaute, aus der zahlreiche bekannte Fotografen hervorgingen. Lehrer für Fotografie bis 1957. Eigenes Atelier für Sach- und Werbefotografie. Mitglied des Fachfotodienstes der Schweizerischen Landesausstellung 1939 in Zürich neben Hermann König, Otto Pfeifer, Robert Spreng, Michael Wolgensinger u.a. Vorsitzender des Schweizerischen Werkbundes SWB 1946-1955. Fotos von Finsler erschienen in Du, Das Werk, Typographische Monatsblätter zur Förderung der Berufsbildung.

EINZELPUBLIKATIONEN
«100 Jahre Heberlein, 1835-1935», Institut Orell Füssli, Zürich 1935; Hans Nägele, «Hundert Jahre F. M. Hämmerle. Baumwollspinnereien und Buntwebereien in Dornbirn: Ein Vorarlberger Textilwerk von 1836-1936», Dornbirn 1936; «Bleicherei und Färberei. Eine Bilderfolge», Heberlein & Co. A.G., Wattwil 1938; «Heberlein & Co. AG Wattwil», Zürich 1940 (?); «150 Jahre Joh. Jacob Rieter & Cie. Maschinenfabrik Winterthur-Töss, 1795-1945», J. J. Rieter & Cie., Winterthur 1947; «Das Bild der Photographie», Du, März 1964; «Mein Weg zur Fotografie», Pendo, Zürich 1971; K. E. Göltz/T. Immisch/P. Romanus/A. Wendelberger, «Hans Finsler. Neue Wege der Photographie» (Kat.), Verlag Edition, Leipzig 1991; «Hans Finsler und die Schweizer Fotokultur. Werk – Fotoklasse – Moderne Gestaltung 1932-1960» (Kat.), gta Verlag, Zürich 2006; «Sweet» (Kat.), Fondazione Rolla, Bruzella 2013.

SAMMELPUBLIKATIONEN
(Auswahl) F. Roh/J. Tschichold, «foto-auge», Akademischer Verlag F. Wedekind, Stuttgart 1929; H. Reuter, «Das Lichtbild», Die Buchgemeinde, Berlin 1932; «die neue fotografie in der schweiz» (Kat.), Gewerbemuseum, Basel 1933; «Schriftproben», Bd. II, Fretz & Wasmuth, Zürich 1935; «Schweizer Architektur und Werkkunst 1920-1936» (Kat.), Kunstgewerbemuseum, Zürich 1936; «Der Berufsphotograph. Sein Werkzeug, seine Arbeiten» (Kat.), Gewerbemuseum, Basel 1938; A. Burri/J. Laundry (Hg.), «Elektrizität. Technisches Zeitbild aus der Schweizerischen Landesausstellung 1939», Elektrowirtschaft, Zürich 1940; «Die Schweiz im Spiegel der Landesausstellung», Bd. II, Atlantis, Zürich 1940; «60 Jahre Wipf & Co. Zürich, Papierwarenfabrik», Wipf & Co., Zürich 1942; M. W. Wagner (Hg.), «Asiatische Kunst. Indien - Tibet - China - Korea - Japan. Erinnerungen an die Asiatische Ausstellung aus Schweizer Sammlungen», Kunstgewerbemuseum, Zürich 1941; W.-G. Otto (Hg.), «Unser Holz. Sein Wert und seine Bedeutung in der schweizerischen Volkswirtschaft», Ilionverlag, Bern 1942; «Durch das schweizerische Anbauwerk», Verbandsdruckerei, Bern 1944; F. A. Roedelberger (Hg.), «Zürich in 500 Stadtbildern. Ein Stadtbuch», Verlagsgenossenschaft, Zürich 1944; «Photographie in der Schweiz – Heute» (Kat.), Gewerbemuseum, Basel 1949; «Fünfzig Jahre Schweizerische Decken- und Tuchfabriken Pfungen-Turbenthal AG, 1900-1950», o.V., Winterthur 1950; «Über die Oberfläche», Schweizer Schmirgel- und Schleifindustrie, Frauenfeld 1950; «Weltausstellung der Photographie» (Kat.), Genossenschaft Photoausstellung, Luzern 1952; M. Bill, «Form. Bilanz über die Formentwicklung um die Mitte des XX. Jahrhunderts», Werner, Basel 1952; F. A. Roedelberger (Hg.), «Bern-Buch. Images du pays Bernois. The Heart of Switzerland», Verbandsdruckerei, Bern 1953; «Bern, Bildnis einer Stadt», Haupt, Bern 1953; «AG Heinrich Hatt-Haller. Fünfzig Jahre Bauen 1903-1953», Hatt-Haller, Zürich 1953; E. Landolt (Hg.), «Zürich», Oprecht, Zürich 1953; «Die gute Form. Schweizerischer Werkbund» (Kat.), Kunstgewerbemuseum, Zürich 1954; «50 anni Linoleum Giubiasco», S.A. del Linoleum, Giubiasco 1955; Jahrbuch «new furniture/neue möbel/meubles nouveaux 4», Gerd Hatje, Stuttgart 1955; «Indische Skulpturen der Sammlung Eudard von der Heydt» (Kat.), Museum Rietberg, Zürich 1961; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Niggli, Teufen 1974; «Medium Fotografie» (Kat.), Galerie Roter Turm, Halle 1977; «Um 1930 in Zürich – Neues Denken, neues Wohnen, neues Bauen» (Kat.), Kunstgewerbemuseum, Zürich 1977; «Gründung und Entwicklung. 1878-1978: 100 Jahre Kunstgewerbeschule der Stadt Zürich», Kunstgewerbemuseum, Zürich 1978; «Neue Sachlichkeit und Surrealismus in der Schweiz 1915-1940» (Kat.), Kunstmuseum, Winterthur 1979; «Film und Foto der zwanziger Jahre» (Kat.), Württembergischer Kunstverein, Stuttgart 1979; «Avantgarde Photography in Germany» (Kat.), Museum of Modern Art, San Francisco 1980; «Werbestil 1930-1940. Die alltägliche Bildsprache eines Jahrzehnts» (Kat.), Kunstgewerbemuseum, Zürich 1981; «Dreissiger Jahre Schweiz. Ein Jahrzehnt im Widerspruch» (Kat.), Kunsthaus, Zürich 1982; «L‘invention d‘un art» (Kat.), Centre Georges Pompidou, Paris 1990; «Swiss, made. Die Schweiz im Austausch mit der Welt» (Kat.), Musée d‘Art de d‘Histoire, Genf 1998; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Benteli, Bern 1992; P. Lepel, «Über Möbel. Ein Streifzug durch das Archiv der Embru-Werke 1928-1943», Embru AG, Rüti ZH 2001; «Suiza constructiva» (Kat.), Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid 2003; «Im Rausch der Dinge. Vom funktionalen Objekt zum Fetisch in Fotografien des 20. Jahrhunderts» (Kat.), Steidl, Göttingen 2005; «Bilderstreit. Durchbruch der Moderne um 1930» (Kat.), Limmat, Zürich 2007.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Galerie 58, Rapperswil SG 1969 («Mein Weg zur Fotografie»); Worcester Art Museum, Worcester USA 1970 («Hans Finsler. Pioneer Photographer and Theorist»); Schweizerische Stiftung für die Photographie im Kunsthaus, Zürich 1991 («Hans Finsler 1891-1972. Neue Wege der Photographie», Wanderausstellung); Scalo-Galerie, Zürich 2006 («Hans Finsler + Embru»); Museum für Gestaltung, Zürich 2006 («Hans Finsler und die Schweizer Fotokultur. Werk – Fotoklasse – Moderne Gestaltung 1932-1960»); Stiftung Moritzburg, Halle 2008 («Hans Finsler und die Schweizer Fotokultur 1932-1960»); Fondazione Rolla, Bruzella 2013 («Sweet»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
(Auswahl) Weissenhof-Siedlung, Stuttgart 1927 («Die Wohnung, Deutscher Werkbund»); Neue Sammlung, München 1928; Museum Moritzberg, Halle 1928 («Neue Wege der Photographie»); Museum Folkwang, Essen 1929 («Photographie der Gegenwart»); Hallen auf dem Interimtheaterplatz, Stuttgart 1929 («Film und Foto», Internationale Wanderausstellung des Deutschen Werkbundes); Gesellschaft Deutscher Lichtbildner, Eisenach 1929; Reklameschau, Berlin 1929; Kunstverein, Altona 1929; Kunstgewerbeverein, Erfurt 1930; Camera Club, London 1930 («German Advertising Photographs»); Grand Palais, Paris 1930; Deutsches Hygienemuseum, Dresden 1930/31; Gewerbemuseum, Basel 1931 («Die Neue Fotografie», Internationale Wanderausstellung des Deutschen Werkbundes); 1933 («die neue fotografie in der schweiz», Wanderausstellung des Schweizerischen Werkbundes SWB); 1938 («Der Berufsphotograph. Sein Werkzeug, seine Arbeiten»), 1949 («Photographie in der Schweiz – Heute»); Museum Folkwang, Essen 1931 («Das Lichtbild»); Palais des Expositions, Genf 1931; Kunstverein, Hamburg 1932 («Internationale Foto-Ausstellung»); Kunstgewerbemuseum, Zürich 1936 («Schweizer Architektur und Werkkunst 1920 bis 1936»), 1950 (Schweizerischer Werkbund Ortsgruppe Zürich»), 1954 («Die gute Form. Schweizerischer Werkbund»), 1977 («Um 1930 in Zürich – Neues Denken, Neues Wohnen, neues Bauen»), 1978 («Gründung und Entwicklung. 1878-1978: 100 Jahre Kunstgewerbeschule der Stadt Zürich»), 1981 («Werbestil 1930-1940. Die alltägliche Bildsprache eines Jahrzehnts»); Weltausstellung, Paris 1937 («Exposition internationale des arts et techniques dans la vie moderne»); Staatliche Schule für Kunst und Handwerk, Saarbrücken 1951 («subjektive fotografie. Internationale Ausstellung moderner Fotografie»); Kunsthaus, Luzern 1952 («Weltausstellung der Photographie»); Museum Rietberg, Zürich 1961 (Indische Skulpturen der Sammlung Eudard von der Heydt); Staatliche Galerie Moritzburg, Halle 1965 («Die Burg Giebichenstein 1915-1933»); Schweizerische Stiftung für die Photographie im Kunsthaus, Zürich 1974 («Geschichte der Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Wanderausstellung), 1982 («Dreissiger Jahre Schweiz. Ein Jahrzehnt im Widerspruch»); Galerie Roter Turm, Halle 1977 («Medium Fotografie»); Galleria del Levante, München 1978 («Das experimentelle Photo in Deutschland»); Kunstmuseum, Winterthur 1979 («Neue Sachlichkeit und Surrealismus in der Schweiz 1915-1940»); Württembergischer Kunstverein, Stuttgart 1979/80 («Film und Foto der zwanziger Jahre», Wanderausstellung); Museum of Modern Art, San Francisco 1980 («Avantgarde Photography in Germany»); Centre Georges Pompidou, Paris 1990 («L‘invention d‘un art»); Musée d‘Art de d‘Histoire, Genf 1998 («Swiss, made. Die Schweiz im Austausch mit der Welt», Wanderausstellung); Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid 2003 («Suiza constructiva»); Museum für Gestaltung, Zürich 2004 («Lichtecht. Objekt, Licht, Wirkung»); Fotomuseum/Fotostiftung Schweiz, Winterthur 2005 («Im Rausch der Dinge. Vom funktionalen Objekt zum Fetisch in Fotografien des 20. Jahrhunderts»); Pendo-Galerie, Zürich 2005 («Bernhard Moosbrugger. Fotografien»); Fotostiftung Schweiz, Winterthur 2007/08 («Bilderstreit. Durchbruch der Moderne um 1930»).

Zurück zur Listenansicht