Zurück zur Listenansicht

Schluchter, Charli

Geboren: 3.9.1931, Zürich

Gärnterlehre 1946-1950. Kunstgewerbeschule Zürich 1951-1954. Mimenschule 1954/55. Einstieg in die Theater- und Filmwelt 1955. Gründung der Wanderbühne Theater Colibri 1970, aktiv in diversen Sparten: Puppenspieler, Schauspieler, Bühnenbildner, Regisseur, Texter, Theaterpädagoge. Autodidaktische Aneignung des fotografischen Handwerks bei der Gruppe autodidaktischer Fotografen GAF ab 1984, Assistenzen bei Katharina Krauss-Vonow und René Groebli. Seit der Auflösung des Theaters Colibri 1996 ist Schluchter als Fotograf, Maler und zeichner aktiv.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Spielküche. Theaterwerkstatt für Jugendliche», Lenos, Basel 1990.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Galerie Wolfbach, Zürich 1994 («Arbeitsleben») 1995/98 («Porträt eines Dorfes», Wanderausstellung); Kunstszene, Zürich 1995 («Makrobilder») 2000 («Köbi. Ein Porträt»), 2003 («Rückenporträts. Das verborgene Gesicht», Wanderausstellung); Galerie Le Clou, Zürich 1998 («Stiller Glanz»); Shedhalle, Zürich 1999 («Spiegeleien»); Psychiatrische Universitätsklinik PUK, Zürich 1999 («Gesichter. Spuren der Zeit»); Kunstforum, Büssingen 2001 («Einzelheiten»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Musée d’Art et d’Histoire, Fribourg 1988 («TIP Triennale International Photographie»).

Link zur Website

Zurück zur Listenansicht