Zurück zur Listenansicht

Schwarzenbach, Annemarie

Geboren: 23.5.1908, Zürich
Gestorben: 15.11.1942, Sils GR

Enkelin von General Ulrich Wille. Matura 1927. Studium der Geschichte in Zürich und Paris 1928-1931. Als freie Schriftstellerin in Berlin 1931-1933, Freundschaft mit Klaus und Erika Mann. Erste Erfahrungen mit Morphium. Erste journalistische Reise mit der Fotografin Marianne Breslauer 1933 nach Spanien. Vorderasienreise 1933/34. Fotoreportagen 1933-1942 in Zürcher Illustrierte, Atlantis, Sie und Er, National-Zeitung, ABC, Weltwoche, Neue Zürcher Zeitung, Luzerner Tagblatt, etc. Bildreportagen in Europa und den USA 1936-1938. Drogenentzugskur 1939. Autofahrt mit Ella Maillart nach Afghanistan 1939. Aufenthalt in den USA 1940, Freundschaft mit Carson McCullers. Reise im Belgisch-Kongo 1941/42. Der fotografische Nachlass aus dem Bestand des Schweizerischen Literaturarchivs umfasst über 3000 Aufnahmen, er wurde 2017 online gestellt (commons.wikimedia.org/wiki/Category:CH-NB-Annemarie_Schwarzenbach)

EINZELPUBLIKATIONEN
«Beiträge zur Geschichte des Oberengadins im Mittelalter und zu Beginn der Neuzeit» (Dissertation), Leemann, Zürich 1931; «Freunde um Bernhard», Amalthea, Wien 1931; «Lyrische Novelle», Rowohlt, Berlin 1933; «Winter in Vorderasien. Tagebuch einer Reise», Rascher, Zürich 1934; «Lorenz Saladin. Ein Leben für die Berge» (Geleitwort Sven Hedin), Hallwag, Bern 1938; «Das glückliche Tal», Morgarten, Zürich 1940; Roger Perret, «Schwerpunkt: Annemarie Schwarzenbach», Der Alltag, Zürich 1987; «Bei diesem Regen», Lenos, Basel 1989; «Auf der Schattenseite. Reportagen und Fotografien», Lenos, Basel 1990; «Auf der Schattenseite. Reportagen und Fotografien», Bd. 2, Lenos, Basel 1992; «Wir werden es schon zuwege bringen, das Leben. Briefe 1930-1942», Centaurus-Verlagsgesellschaft, Pfaffenweiler, 1993; «Annemarie Schwarzenbach», Centaurus-Verlagsgesellschaft, Pfaffenweiler 1998; «Flucht nach oben», Lenos, Basel 1999; «Alle Wege sind offen. Die Reise nach Afghanistan 1939/1940. Ausgewählte Texte», Lenos, Basel 2000; «Winter in Vorderasien», Lenos, Basel 2002; «Reisebilder aus Persien» (Kat.), Fernuniversität, Hagen 2002; «Tod in Persien», Lenos, Basel 2003; «Annemarie Schwarzenbach. Selected Photographs and Writings, 1933-1940» (Kat.), The Godwin-Ternbach Museum, Queens College, Flushing, N.Y. 2005; «Insel Europa. Ausgewählte Reportagen und Feuilletons 1930–1942», Lenos, Basel 2005; «Kongo-Ufer/Aus Tetouan», Esperluète Editions, Noville-sur-Méhaigne 2005; «Dossier Annemarie Schwarzenbach», Société des Amis d'Axieros, Châtillon 2006; Charles Linsmayer, «Annemarie Schwarzenbach. Ein Kapitel tragische Schweizer Literaturgeschichte», Huber, Frauenfeld 2008; Dominique Laure Miermont, «Annemarie Schwarzenbach, eine beflügelte Ungeduld: Biographie», Ammann, Zürich 2008; «Annemarie Schwarzenbach. Analysen und Erstdrucke, mit einer Schwarzenbach-Bibliographie», Aisthesis Verlag, Bielefeld 2008; «Insel Europa. Reportagen und Feuilletons, 1930-1942», Lenos, Basel 2008; «Eine Frau zu sehen» (Kat.), Kein & Aber, Zürich 2008; Alexis Schwarzenbach, «Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach», Rolf Heyne, München 2008; «Annemarie Schwarzenbach – uma viajante pela palavra e pela imagem», Edições Afrontamento, Porto 2010; «Das Wunder des Baums», Chronos, Zürich 2011; «Afrikanische Schriften. Reportagen – Lyrik – Autobiographisches», Chronos, Zürich 2012; Jacaues Beaudry, «Annemarie Schwarzenbach. La lutte avec l'Ange», Liber, Montréal 2014; «An den äussersten Flüssen des Paradieses. Porträt einer Reisenden», Lenos, Basel 2016.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Das Buch von der Schweiz. Ost und Süd», Piper, München 1932; «Das Buch von der Schweiz. Nord und West», Piper, München 1933; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Niggli, Teufen 1974; «Unsterbliches Blau. Reisen nach Afghanistan» (mit — Nicolas Bouvier und — Ella Maillart), Scheidegger & Spiess, Zürich 2003.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Baumgärtlihof, Horgen 1991 («Auf der Schattenseite. Fotografien aus den dreissiger Jahren»); Fernuniversität, Hagen 2002 («Reisebilder aus Persien»); The Godwin-Ternbach Museum, Queens College, Flushing, N.Y. 2005; Museum Strauhof, Zürich 2008 («Eine Frau zu sehen»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Schweizerische Stiftung für die Photographie im Kunsthaus, Zürich 1974 («Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Wanderausstellung).

FILME
Carole Bonstein, «Schweizerin und Rebellin: Annemarie Schwarzenbach», 2000; Véronique Aubouy, «Je suis Annemarie Schwarzenbach», 2014.

Link zur Website

Zurück zur Listenansicht