Zurück zur Listenansicht

Gyr, Konrad

Geboren: 1846, Langenthal
Gestorben: 1924, Zug

Aufgewachsen als Sohn eines Buchbinders, eröffnete Gyr 1870 ein Tageslichtatelier in Langenthal. Er war der erste Fotograf, der dort über längere Zeit ein Atelier betrieb. 1875 entstand ein bekanntes Porträt des jungen Ferdinand Hodler. 1883 gab Gyr das Fotoatelier auf und gliederte seiner Buchbinderei einen Postkartenverlag an. 1888 griff er nochmals zum Fotoapparat: Er machte Aufnahmen eines verheerenden Sturms und pries diese im Lokalblatt zum Kauf an. 1907 verliess Gyr Langenthal und liess sich in Zug nieder.

SAMMELPUBLIKATIONEN
René Perret, «Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie», BEA, Brugg 1991; Markus Schürpf, «Fotografie in Langenthal. 1857-1998» (Kat.), Kunsthaus, Langenthal 1998; «Ferdinand Hodler. Fotoalbum», Benteli, Bern 1998; Daniel Gaberell, «Langenthal. Eine Heimat im Wandel», Verlag Merkur-Druck, Langenthal 2003.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Kunsthaus, Langenthal 1998 («Fotografie in Langenthal 1857-1998»); Kunsthaus, Zürich 1998 («Ferdinand Hodler. Fotoalbum»).

Zurück zur Listenansicht