Zurück zur Listenansicht

Gretler, Roland

Geboren: 30.5.1937, St. Gallen
Gestorben: 22.1.2018, St. Gallen

Handelsschule. Diplom als Plantagenassistent beim Schweizerischen Tropeninstitut in Basel. Ausbildung zum Fotografen im Atelier Johannes Meiner in Zürich ab 1957, später bei René Groebli in Zürich. In den sechziger Jahren verschiedene Anstellungen bei Werbeagenturen. Eigenes Atelier für Werbe- und Industriefotografie. Nebenberuflich Industrie- und Reproduktionsfotografie. Linksradikaler Aktivismus unter dem Einfluss von Konrad Farner. In den siebziger Jahren Beginn des systematischen Sammelns von Fotos und anderen Bilddokumenten zur Geschichte der Arbeiterbewegung und der Industrialisierung in der Schweiz. Daraus ist ein einzigartiges Bildarchiv entstanden. "Gretlers Panoptikum zur Sozialgeschichte" befindet sich im Kanzlei-Schulhaus in Zürich. Kulturpreis des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes SBG 2002.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Vorwärts - und nicht vergessen. Ein historisch-volkskundliches Bilderbuch zur 100jährigen Geschichte des 1. Mai in der Schweiz», Bildarchiv und Dokumentation zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Zürich 1990.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Fotografen sehen ihre Stadt» (Kat.), Züri Woche, Zürich 1986; «Heraus aus Dreck, Lärm und Gestank. Alltag und Arbeiterbewegung in der Schweiz», Bildarchiv und Dokumentation zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Zürich 1987; «Engagierte Fotografie in der Schweiz», Thomas Verlag, Düsseldorf 1992.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Kulturraum am Klosterplatz, St. Gallen 2013 («Gretlers Panoptikum. Fotografie und Grafik zur Sozialgeschichte»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Stadthaus, Zürich 1986 («Fotografen sehen ihre Stadt»); «Heraus aus Dreck, Lärm und Gestank. Alltag und Arbeiterbewegung in der Schweiz», Wanderausstellung 1987-1990.

Link zur Website

Zurück zur Listenansicht