Zurück zur Listenansicht

Hellstern, Max

Geboren: 29.1.1927, Zürich

Lehre als Retoucheur. Zeichenkurse an der Kunstgewerbeschule Zürich, Weiterbildung an der Académie del la Grande Chaumière in Paris. Maler und Zeichner. Wandbilder (Jugendherberge Zürich-Wollishofen) und Glasmalerei (St. Arbogast in Oberwinterthur).

EINZELPUBLIKATIONEN
Brunhild Hammer, «Jugendherberge der Stadt Zürich», Hochbauamt der Stadt Zürich, Zürich 1968; Peter Benary, «Seine drei Seiten», Pendo, Zürich 1976.

Zurück zur Listenansicht