Zurück zur Listenansicht

Nazarieff, Serge

Geboren: 1935, Lausanne

Kindheit in Vevey. Umzug der aus Russland stammenden Familie nach Genf. Collège Calvin und Studium der französischen Literatur an der Universität, Abschluss an der Sorbonne in Paris. Lehrer, Schriftsteller, Sammler, Fotohistoriker, der auch selber fotografierte. Asienreise 1964-1966, auf der mehrere Dokumentarfilme entstehen, Teilnahme an zwei Himalaja-Expeditionen. Nach der Rückkehr Beschäftigung mit antiker Numismatik. Reisen in den Nahen Osten, Erwerb archäologischer Güter und antiker Münzen 1969-1974. Fotohistorische Beschäftigung mit früher Fotografie, insbesondere des Aktbildes, die in einem Band über das stereoskopische Aktbild kulminiert.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Comme un chien errant», Buchet-Chastel, Paris 1962; «L’effrittement», ib. 1962; «Une coupe d’amertume», 1964; «Clair de roche: photographies», Edition Bernard Letu, Genf 1981; «Naked Elements», Quartet Books, London 1982; «Le nu stéréoscopique», Edition Filipacchi, Paris 1984; «Stereo. Akte, Nudes, nus. 1850-1930», Taco, Berlin 1987; «Jeux de dames cruelles. Photographies 1850-1960», ib. 1988; «Early erotic photography», Taschen Köln 1993; «Perspective raisonnables: photographies», Editions du Choucas, Thônes 1995.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Dessins inconnus», Galerie-Service, Genf 1980.

Zurück zur Listenansicht