Henriette Grindat, Tipasa, 1950/52.
Zurück zur Listenansicht

Lima, Elza

Geboren: 1952

Studium der Geschichte in Belém. Fotokurse 1984. Arbeitete für verschiedene kulturelle Institutionen und erstellte eine Fotodokumentation über Bräuche und andere kulturelle Traditionen in Amazonien. Limas thematischer Schwerpunkt ist der Alltag und die Kultur der Menschen am Unterlauf des Amazonas. 1995 weilte Lima als Stipendiatin des Kunstmuseums des Kantons Thurgau in der Schweiz. Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fotografen Barnabás Bosshart, der seit 1999 in Brasilien ansässig ist. Fotodokumentationen in Zusammenarbeit mit der brasilianischen Indianerschutzbehörde FUNAI 1996-1999. 1999 folgte Lima mit der Kamera den Spuren von Olga Coudreau, Witwe des französischen Forschers Henri Coudreau, die zwischen 1899 und 1906 Französisch Guayana und verschiedene Nebenflüsse des Amazonas in Nordbrasilien erforschte. Seither arbeitet Lima bei der Secretaria Executiva de Cultura des Bundesstaates Pará.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Nahe Blicke mit fremden Augen; Elza Lima, Barnabás Bosshart» (Kat.), Kunstmuseum des Kantons Thurgau, Kartause Ittingen, Warth 1995; «Weltsichten: Hommage an Humboldt» (Kat.), ifa-Galerie, Berlin 1999.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Kunstmuseum des Kantons Thurgau, Kartause Ittingen, Warth 1995/96 («Nahe Blicke mit fremden Augen; Elza Lima, Barnabás Bosshart»); Ifa-Galerie, Berlin 1999 («Weltsichten: Hommage an Humboldt»).

Link zur Website
Zurück zur Listenansicht