Anton Stankowski, Fliege (Fotogramm), 1928.
Zurück zur Listenansicht

Glinn, Burt

Geboren: 23.7.1925, Pittsburgh USA
Gestorben: 9.4.2008, Southampton USA

Soldat 1943-1946. Während seines Literaturstudium an der Harvard University 1946-1949 fotografierte Glinn bereits für das Studentenmagazin Harvard Crimson. Freischaffender Fotojournalist, u.a. für das Magazin Life 1949/50. Nach 1951 arbeitete Glinn für die Fotoagentur Magnum, 1954 wurde er Vollmitglied. 1972–1975 und 1987/88 war er deren Direktor. Glinns farbige Fotoserien aus der Südsee, Japan, Russland, Mexiko und Kalifornien erschienen in Zeitschriften in Europa und den USA. Glinn war unter den ersten Fotografen, die nach Castros Machtübernahme 1959 nach Kuba reisten. Für diese Fotodokumente wurde ihm im selben Jahr der Mathew Brady Award for Magazine Photographer of the Year verliehen. Von Glinn stammen bekannte Porträts von Personen aus Politik (Kennedy, Nixon), Musik (Thelonious Monk), Kunst (Warhol), Wissenschaft (James Watson) und Gesellschaft (Twiggy, Sammy Davis jr.). In den neunziger Jahren erstellte er einen umfangreichen Fotoessay über die medizinische Forschung. Glinn war auch ein begehrter Werbe- und PR-Fotograf.

EINZELPUBLIKATIONEN
«The Dark Eye in Africa» (Text Laurens van der Post), William Morrow, New York 1955; «Living Things: The Basic Science Series», Wheaton & Co., Exeter 1959; «Erlebnis Russland» (Text Laurens van der Post), Henssel, Berlin 1967; «A Portrait of Japan» (Text Laurens van der Post), William Morrow, New York 1968; «Havana: The Revolutionary Moment», Dewi Lewis Publishing, Manchester GB 2002; «Burt Glinn», Salvat, Madrid 2008; «Cuba 1959», Reel Art Press, London 2015.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«La revolución cubana», Diario Público, Barcelona 2009.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Bonni Benrubi Gallery, New York 2004 («Burt Glinn, 1959»); Sag Harbor Picture Gallery, Sag Harbor USA 1999 («Fifty Years Behind a Camera: The Photography of Burt Glinn»),2000 («Reflections: Photos of Water»); Americas Society, New York 2002 («Havana: The Revolutionary Moment»); George Eastman House, Rochester USA 2005 («Havana: The Revolutionary Moment»).

Link zur Website
Zurück zur Listenansicht