Gebrüder Taeschler, Atelierstudie, St. Gallen, 1876
Zurück zur Listenansicht

Obando, Jorge C.

Geboren: 29.6.1894, Caramanta KOL
Gestorben: 1982, Medellín

Obando kam als Jugendlicher nach Medellín, wo er kurzzeitig in einer Apotheke arbeitete und 1923 das Gabinete Artístico erwarb, wo bis anhin Gemälde und Möbel hergestellt wurden. Obando eignete sich das fotografische Handwerk an und arbeitete als Porträtist in Medellín. Zeitweilig war er als Fotoreporter der Tageszeitung El Colombiano im ganzen Land unterwegs und setzte als Gesellschaftsreoporter die High Society von Medellín ins Bild. Obando ist bekannt für seine Panoramaaufnahmen. Mit einer Cirkut-Panoramakamera von Eastman Kodak, die 360° um die eigene Achse drehte, stellte Obando Aufnahmen her, wie man sie in Kolumbien bis anhin nicht gesehen hatte. Für diese Kamera fanden gigantische Negative mit den Massen 100x20cm Verwendung. Ein Scoop Obandos waren Aufnahmen des Flugzeugs, in dem 1935 der in ganz Lateinamerika verehrte Tangosänger Carlos Gardel in Medellín den Tod fand. Obandos Archiv umfasst rund eine halbe Million Aufnahmen.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Casa de la Moneda, Bogotá 2011/12 («Jorge Obando. Gabinete Artístico»).

Zurück zur Listenansicht