Gebrüder Taeschler, Atelierstudie, St. Gallen, 1870-1880
Zurück zur Listenansicht

Brignoni, Graciela Aranis

Geboren: 6.10.1908, Santiago
Gestorben: 12.12.1996, Bern

Aus Chile stammende Malerin und Zeichnerin; Landschaften, Bildnisse. Nach dem Studium an der Escuela de Bellas Artes in Santiago lebte Aranis in Frankreich und Italien, wo sie ihre Ausbildung bei André Lothe und Marcel Lenoir fortsetzte. Heirat mit dem schweizerischen Maler und Sammler Serge Brignoni 1936. Das Paar verliess Paris 1940 und liess sich in Bern nieder. Aeschlimann-Stipendium 1954.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Graciela Aranis Brignoni», Edition Carzaniga, Basel 1989.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Graciela Aranis Brignoni und Serge Brignoni» (Kat.), Galerie Carzaniga, Basel 2000.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Galerie Wolfsberg, Zürich 1955; Galerie Carzaniga+Uekel, Basel 1976, 1980, 1984, 1989; Galleria d'Arte l'Immagine, Mendrisio 1984; Galerie Rosengarten, Thun 1988.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Galerie Carzaniga, Basel 2000 («Graciela Aranis Brignoni und Serge Brignoni»).

Zurück zur Listenansicht