Anonym, Schulklasse, Schongau 1896
Zurück zur Listenansicht

Vogel, Fritz Franz

Geboren: 20.2.1957, Luzern

Matura 1977. Studium der klinischen Heilpädagogik in Fribourg 1977-1980. Weiterbildung im Bereich der Fotografie an der Schule für Gestaltung in Zürich 1983-1985. Dokumentation der freien Theaterszene in der Schweiz seit 1982. Performances 1984-1992, inszenierte und dokumentarische Fotografie. Leiter des Raum F (Forum und Verlag für Photographie) in Zürich 1987-1992. Studium von Volkskunde, Kunstgeschichte, Sonderpädagogik an der Universität Zürich 1992-1996.

EINZELPUBLIKATIONEN
(Auswahl) «Keintagohnetheater», Litblock-in-Verlag, Fernwald 1986; «Die Scham im Auge» (Diss.), Universität, Zürich 1996; «TheaterRausCH. Schweizer Szenen für ein junges Publikum», Imbos, Basel 1999; «Bild. Legenden. 99 Texte zu historischen und zeitgenössischen Fotografien», Zürich 2002; «Der verschämte Blick. Von der Konstruktion des Hässlichen bis zur Verkitschung der Entstellung», Eigenverlag, Wädenswil 2003; «The Cindy Shermans. Inszenierte Identitäten: Fotogeschichten von 1840 bis 2005», eigenverlag, Wädenswil 2006; «SJW-Heftli. Ein gutes Stück Schweizer Illustrationsgeschichte», Eigenverlag, Wädenswil 2008; «Das Handbuch der Exponatik. Vom Ausstellen und Zeigen», Böhlau, Köln 2012; «Soooooooooooo oooooooooooo oooooooooooo viele!!! Vom Kreis zur Kolonne, von der Menge zur Masse, vom Schwarm zum Stosstrupp, von der Familie zu facebook: Gruppenfotografien zwischen Standesrepräsentation, Vereinsmeierei und Kunstdiskurs», Edition Lammerhuber, Baden 2012; «Kitsch per Post. Das gesüsste Leben auf Bromsilberkarten von 1895 bis 1920», Böhlau, Köln 2014; «Post-Kolonialwaren» (2 Bde.), Edition ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ, Diessenhofen 2018.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Das Alphabet. Die Bildwelt der Buchstaben», Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 1995; «Elle. Biographische, künstlerische Zäsuren», Connewitzer, Leipzig 1997; «Johann Theodor de Bry: Nejw kunstliches Alphabet, 1595», Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 1997; «Antonio Basoli. Alfabeto pittorico 1839», Otto Maier, Ravensburg 1998; «Menschenalphabete. Nackte Models, wilde Typen, modische Charaktere», Jonas, Marburg 2001; «Flick gut! Panne, Blätz, Prothese. Kulturgeschichtliches zur Instandstellung», Jonas, Marburg 2004; «Josef Madlener: mein Kosmos», Böhlau, Köln 2007; «Kunst kommt von Prestel. Das Künstlerehepaar Johann Gottlieb und Maria Katharina Prestel, Frankfurt, London: die Sammlung Dr. Walter Prestel, Schwelm», Böhlau, Köln 2008; «Wilhelm von Gloeden - Auch ich in Arkadien. Die Sammlung Heinz Peter Barandun, Zürich» (Kat.), Böhlau, Köln 2008; «Wolfgang Niesner - Kopfstücke. Ich, Visagen, Grimassen, Grotesken, Fratzen, Schnuten», Böhlau, Köln 2009; «Rotfarb und Zeugdruck in Diessenhofen», Edition ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ, Diessenhofen 2017.

EINZELAUSSTELLUNGEN
(Auswahl) Theater Comödie-Spiel, Landshut D 1982 («Ecce Homo»); Depot Müllerstrasse, Zürich 1984 («Heiliger Sebastian»); Eigen+Art, Leipzig 1986 («Die sächsische Schweiz»); Raum F, Zürich 1988 («r./r. réduits privés»), 1989 («Herbstblätter»), 1990 («Bildlegenden – Betrachten heisst denken I-VI»), Basel 1992 («Der Feind des Fotografen»); Zürich 1996 («Kein Tag ohne Theater»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
(Auswahl) Raum F 1991 («Fick & fertig. Zum Wesen der Pornofotografie»); Institut für Moderne Kunst, Nürnberg 1992 («Blind. Junge Fotografie aus der Schweiz»); Winterthur 2004.

Link zur Website

Zurück zur Listenansicht