Hans Staub, Schweizer Frauenturntage, Aarau 1932.
Zurück zur Listenansicht

Mertz, Xavier

Geboren: 6.10.1882, Basel
Gestorben: 7.1.1913, Antarktis

Entstammt einer Basler Fabrikantenfamilie. Studium der Rechtswissenschaft in Leipzig und Bern. Schweizer Meister im Skifahren 1908, einer damals jungen Sportart. Erfahrener Bergsteiger und leidenschaftlicher Amateurfotograf. Mertz war Mitglied der australischen Antarktis-Expedition (1911-1913) unter der Leitung von Douglas Mawson, deren Hauptaufgabe die Erforschung und Kartierung eines unbekannten Küstenabschnitts war. Unter den Teilnehmern war auch Frank Hurley als offizieller Fotograf, der heute in erster Linie wegen seiner Fotos der legendären Shackleton-Expedition in die Antarktis (1914-1916) bekannt ist. Mertz war für die Schlittenhunde zuständig und fotografierte eifrig. Während einer Forschungsfahrt stürzte einer der Schlittenhundführer zusammen mit einem Grossteil des Proviants in eine Gletscherspalte. Um zu überleben, töteten Mawson und Mertz die verbliebenen Schlittenhunde. Mertz starb 180 Kilometer vom rettenden Camp entfernt. Lange Zeit wurde angenommen, Mertz sei an einer Vitamin-A-Vergiftung gestorben, die vom Fleischverzehr, insbesondere von Leber, herrührte. Eine neue Untersuchung kommt zum Schluss, dass der unter extremem psychischen Stress stehende Vegetarier Mertz die Umstellung auf eine rein fleischliche Ernährung nicht vertrug. Ein Gletscher in der Antarktis ist heute nach Mertz benannt. Die Hinterlassenschaft, rund 100 Fotos, liegt beim Staatsarchiv Basel und bei der State Library of New South Wales in Sydney. Welche Fotos darin von Mertz stammen, und welche von Frank Hurley, lässt sich nicht in jedem Fall feststellen.

EINZELPUBLIKATIONEN
Über Xavier Mertz: Auszüge aus dem Reisetagebuch, angereichert durch Fotos, erschienen in acht Heften im Beobachter 1969/70; M. Riggenbach, «Xavier Mertz - der erste Schweizer in der Antarktis», Lizentiatsarbeit, Basel, 2003; Fotogeschichte, Heft 90, 2003; «Xavier Mertz, verschollen in der Antarktis. Das Tagebuch. Die Bilder», 2 Bände, Echtzeit, Basel 2013.

SAMMELPUBLIKATIONEN
Douglas Mawson, «The Home of the Blizzard», Heinemann, London 1915.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Naturhistorisches Museum, Basel 2013/14 («Xavier Mertz. Verschollen in der Antarktis. Fotografien eines Abenteuers»).

Zurück zur Listenansicht