Gotthard Schuh, Nonnen vor Leonardos Abendmahl, Mailand 1955.
Zurück zur Listenansicht

Marti, Hans

Geboren: 7.11.1915, Altbüron
Gestorben: 24.8.2003, Nebikon

Bauernsohn aus Altbüron LU. Kollegium St. Maurice und Verkehrsschule Luzern. Marti war zeitlebens Stationsbeamter der SBB. An Heimatkunde und Lokalgeschichte interessiert, veröffentlichte er Artikel und mehrere Bücher. Auf seinen Streifzügen führte er stets einen Fotoapparat mit. Zwischen 1940 und 1980 entstand auf diese Weise eine fotografische Dokumentation des Luzerner Hinterlandes aus heimatkundlicher Sicht. Der Bestand von rund 17 000 Aufnahmen wurde von der Heimatvereinigung Wiggertal aufgearbeitet, die auch Martis gesamten Papiernachlass (Abzüge, Manuskripte, Notizen, etc.) verwaltet. Die Filmnegative und Diapositive liegen bei der Kantonalen Denkmalpflege Luzern.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Egolzwil: Kleine Heimatkunde», Eigenverlag, Wauwil 1957; «Schulhaus-Einweihung in Wauwil», Schulpflege, Wauwil 1957; «Napflandschaft», Willisauer Bote, Willisau 1980; «Altbüron im Luzerner Hinterland», Gemeindeverwaltung, Altbüron 1983; «Altishofen 1190-1990», Einwohner- und Kirchgemeinde, Altishofen 1990; «Nebikon 1100 Jahre», Einwohnergemeinde, Nebikon 1993; «Altbüron an der Jahrtausendwende», Kulturvereinigung, Altbüron 2000.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Kappelle St. Antonius von Padua, Altbüron», J. Fink, Lindenberg 1998.

Link zur Website

Zurück zur Listenansicht