Martin Glaus, Paris 1951.
Zurück zur Listenansicht

Mansutti, Onorio

Geboren: 1939

Die Eltern, Maurer und Arbeiterin, stammen aus Italien und liessen sich in Allschwil BS nieder. Lehre als Schriftsetzer bei Birkhäuser in Basel, in der Gewerbeschule Unterricht bei Jan Tschichold und Emil Ruder. Durch den Kunsthändler Carl László Bekanntschaft mit der Kunst. Autodidaktische Aneignung des fotografischen Handwerks mit der Absicht, Modefotograf zu werden. Jobs als Kellner, Bademeister, Bauarbeiter. Arbeit mit Models wie Twiggy, Veruschka, Grace Jones, Jessica Lange, Veröffentlichungen in Harper’s Bazaar, Vogue, Twen, Annabelle, Playboy. Langjähriger Fotograf des Spengler-Katalogs. In den siebziger Jahren zunehmend Werbearbeiten. 1974 gründete Mansutti das Hilfsprojekt „Kinder in Brasilien“. Später Einstieg in die Gastronomie, Kauf des legendären Atlantis und zweier bekannter Basler Restaurants. Gründer und Kurator des Kulturhauses Brasilea im Basler Hafen Kleinhüningen.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Mansutti Photos», Sphinx, Basel 1981; «Sprechende Körper: Capoeira, ein afrobrasiliansicher Kampftanz», Edition Diá, St. Gallen 1988; «Good News aus Rio», Rüffer&Rub, Zürich 2009.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Kinder im Zoo», Zoo, Basel 2001.

Link zur Website

Zurück zur Listenansicht