Yvan Dalain, Modellschiffbauer im Jardin du Luxembourg, Paris 1960er Jahre.
Zurück zur Listenansicht

Lienhard & Salzborn

Gottlieb Lienhard (1861-1916) aus Suhr AG und Rudolf Ludwig Salzborn (1864-1947), geboren in Ungarn, führten in Chur und St. Moritz je ein Fotoatelier, die von der gängigen Porträtfotografie (Cartes de visite und Kabinettkarten) sowie vom florierenden Fremdenverkehr während der Belle Epoque profitierten, als eine rege Nachfrage nach Landschaftsaufnahmen bestand. Das erhaltene Bildmaterials ist vor allem dokumentarisch wertvoll. Gegründet 1888/89, bestand das Churer Atelier bis 1963, als Salzborns Sohn Wilhelm (1896-1971) sich zur Ruhe setzte. Von den ursprünglich ca. 250 000 Glasnegativen sind 2500 erhalten, sie liegen beim Staatsarchiv in Chur.

EINZELPUBLIKATIONEN
Mario Florin, «Bündner Belle Epoque. Das Fotoatelier Lienhard & Salzborn in Chur und St. Moritz», Scala 4, Verlag Bündner Jahrbuch, Chur 2004.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Rätische Trachtenbilder», Polygraphisches Institut, Zürich o. J. (ca. 1900); Paul Hugger, «Bündner Fotografen» (Kat.), Offizin, Zürich 1992; «Wir sind jemand. Gruppenfotografien von 1870 bis 1945 - ein Spiegel der Gesellschaft», Benteli, Bern 2012.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Bündner Kunstmuseum, Chur 1992 («Bündner Landschaftsfotografen»).

Zurück zur Listenansicht