Fernand Gigon, Flösser bei Chungking, China, 1956.
Zurück zur Listenansicht

Lamouche, Louis

Der Wanderfotograf Lamouche, unbekannter Herkunft, weilte 1844/1845 in Bern, wo Jean de Humnicki und wahrscheinlich auch Carl Durheim bei ihm lernten, Daguerreotypien herzustellen. Der Kundschaft bot Lamouche an, Monumente und Gemälde abzubilden sowie Innenaufnahmen und auch Totenbilder herzustellen. Lamouche handelte auch mit fotografischen Geräten.

SAMMELPUBLIKATIONEN
Erich Stenger, «Die beginnende Photographie im Spiegel von Tageszeitungen und Tagebüchern», Verlag Konrad Triltsch, Würzburg-Aumühle 1940; René Perret, «Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie», BEA, Brugg 1991; Alain Fleig, «Paul Vionnet: Au temps du calotype en Suisse romande», Ides et Calendes, Neuchâtel 200.

Zurück zur Listenansicht