Albert Steiner, „St. Moritz-Bad Nr. 1“, 1930er Jahre.
Zurück zur Listenansicht

Kuster, Walter

Geboren: 1912, Engelberg
Gestorben: 1943

Fotografenlehre in Horgen ZH. Eigene Fotogeschäfte in Engelberg und Luzern. Dokumentarfilmer. Neben den üblichen Arbeiten eines Fotografen (Hochzeitsreportagen, Porträts, Ansichtskarten, usw.) war Kuster auch als Reportagefotograf aktiv, den die sportliche Herausforderung lockte. Skispringer (zwei Schanzenrekorde). Als Dokumentarfilmer führte er im Krieg Aufträge von der Armee aus. Thematisch-formal bewegte sich Kuster zwischen der Inszenierung des urchig-behäbigen Berglerlebens und Tempo und Dynamik des modernen Lebens. Früh verstorben an den Folgen einer Sportverletzung. Der Nachlass liegt beim Tal-Museum in Engelberg.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Walter Kuster 1912-1943. Fotograf, Filmer, Skispringer», Verlag Walter Wallimann, Alpnach 2012.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Tal-Museum, Engelberg 2011 («Walter Kuster 1912-1943. Fotograf, Filmer, Skispringer»).

FILME
«Alpenleben in der Urschweiz» (194X).

Zurück zur Listenansicht