Hans Staub, Sportbegeisterte, 1930.
Zurück zur Listenansicht

Hämisegger, Jean

Geboren: 1902
Gestorben: 1970

Coiffeurlehre in Bern. Ausbildung zum Bildhauer, wegen einer Stauballergie musste Hämisegger diesen Beruf aufgeben. Beschäftigung mit der Fotografie. Mit seiner Frau Maria Pieren eröffnete Hämisegger 1930 ein Fotogeschäft in Walchwil am Zugersee. 1932 Umzug nach Andermatt. 1953 gab er die Fotografie auf und wanderte mit der Familie nach Kanada aus. Hämiseggers Postkarten wurden noch lange weiter verkauft. Der Nachlass befindet sich zum grössten Teil im Staatsarchiv Uri in Altdorf.

SAMMELPUBLIKATIONEN
Paul Hugger (Hg.), «Welten aus Fels und Eis. Alpine Fotografie in der Schweiz, Geschichte und Gegenwart», NZZLibro, Zürich 2009.

Zurück zur Listenansicht