Martin Glaus, Zeitungskiosk, Spanien 1958.
Zurück zur Listenansicht

Fietz, Johann Hermann

Geboren: 30.4.1869, Männedorf
Gestorben: 24.1.1931, Affoltern

Sohn eines Steinhauers. Lehrling beim Architekten Friedrich Bluntschli. Begabter Zeichner, Aufnahme historischer Kunstdenkmäler in den Kantonen Solothurn und Tessin. Erstellt als Architekt 1891-1895 eine Reihe von Bauten in den Aussengemeinden von Zürich, z.B. die Genossenschaftssiedlung „Eigenheim“ in Riesbach, der im Zeichen der damals herrschenden Wohnungsnot ein hoher städtebaulicher, typologischer und sozialgeschichtlicher Wert zukommt. Kantonsbaumeister von Zürich 1896-1931, d.h. Leiter des kantonalen Hochbauamts. Fietz war ein begeisterter Fotograf, ab 1899 liess das kantonale Hochbauamt systematisch die Gebäude in allen zürcherischen Gemeinden fotografieren (Heliogravüren). Fietzs Bemühungen ist es zu verdanken, dass die fotografische Dokumentation der kantonalen Baugeschichte bis 1899 zurückreicht. Die kantonale Denkmalpflege erweitert diese Dokumentation laufend. Fietz war auch ein Pionier der zürcherischen Heimatschutzbewegung. Ehrendoktor der Universität Zürich 1929 aufgrund seiner Verdienste um die Erneuerung von Zürcher Landkirchen. Fietzs eigene Fotografien liegen bei der Kantonalen Denkmalpflege in Stettbach.

Zurück zur Listenansicht