Hans Staub, Turnstunde, um 1940.
Zurück zur Listenansicht

Favrod, Charles-Henri

Geboren: 1927, Montreux

Journalist und Fotograf in Afrika und Asien, während des Indochinakrieges für die Gazette de Lausanne. Mitgründer des Verlags Editions Rencontre und der Fotobuchreihe „Atlas des voyages“ (deutsche Ausgaben unter dem Reihentitel „Buch der Reisen“). Präsident der Schweizerischen Stiftung für die Photographie 1983-1986. Leiter des Musée de l‘Elysée in Lausanne 1985-1996. Fotohistoriker, Herausgeber, Kurator, Sammler, bedeutender Vermittler der Fotokultur in der Schweiz.

EINZELPUBLIKATIONEN
(als Textautor, Auswahl) «Japon, Japonais», La Guilde du Livre, Lausanne 1959; «Der Nil», ib. 1960; «Holland. Das Buch der Reisen», Edition Rencontre 1963; «C‘était écrit», Imprimeries réunies, Lausanne 1981; «Terre de guerre», Genoud, Le Mont-sur-Lausanne 1982; «La puissance du regard», ib. l982; «Die Deriaz-Dynastie. Fünf Generationen von Fotografen», Stemmle, Schaffhausen 1988; «Jacques Thévoz», Benteli, Bern 1990; «Opera. Gerard Uferas», Edition Braus, Heidelberg 1997.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Museum für Photographie Lausanne/Musée de l‘elysée», SIK, Zürich 1996;

Zurück zur Listenansicht