Hans Staub, Markt an der Bahnhofstrasse, Zürich 1930.
Zurück zur Listenansicht

Dubach

Fotografenfamilie im Kanton Bern. Johann Alfred Dubach (1898-1978) eröffnete 1920 ein Fotogeschäft in Hasle-Rüegsau; wie er zum Fotografen geworden war, ist nicht bekannt. Als Wanderfotograf lichtete er vor allem die ländliche Bevölkerung und Soldaten ab, nebenher handelte er Stoffen. 1923 etablierte er sich als Fotograf in Thun und spezialisierte sich auf Hochzeitsaufnahmen und -reportagen. Dubach war Besitzer der Firma Dupan GmbH, die Filmmaterialien und Fotopapier von Agfa und Kodak engros vertrieb. Dupan unterhielt ein Grosslabor für Schwarzweiss-Entwicklungsarbeiten mit dem Namen Central-Foto-Service. Dubach entwickelte auch einen Film Namens Amipan, der wegen seines feinen Korns sehr beliebt war. Das Fotogeschäft in Thun übernahm bereits 1948 der Sohn Hans Dubach (1920-1986), der bei seinem Vater eine Fotografenlehre absolviert hatte. Er widmete sich vor allem Hochzeitsaufnahmen, Klassenfotos und technischen Aufnahmen. Er erhielt auch Aufträge für Offiziersbällen und politischen Anlässen im Bundeshaus. Seine Spezialität waren Flugaufnahmen, die er zum Teil als Postkarten vertrieb. Ein anderer Sohn, Paul Dubach (1922-1976), absolvierte ebenfalls eine Fotografenlehre bei seinem Vater und führte dann eine kleines Fotogeschäft in Interlaken. Später arbeitete Dubach als Schulfotograf in Riehen BS. 1952 kehrte er nach Thun zurück und widmete sich der Filmverarbeitung. Katharina Dubach (*1924) wurde von ihrem Bruder Hans zur Fotografin ausgebildet. Sie arbeitete bei der Pressebild AG in Bern und kehrte dann ins Geschäft ihres Bruder zurück, wo sie vor allem im Labor und im Verkauf tätig war. Hermann Dubach (1904-1977) erlernte das Fotografenhandwerk bei seinem Bruder Johann Alfred Dubach. 1930 eröffnete er mit einem Partner die „Photo-Hall“ in Thun, 1932 ein eigenes Geschäft in Belp. Seine Spezialität waren Aufnahmen von Bauern, die er vor und in ihren Häusern zeigte. 1965 zog er sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Geschäft zurück.

SAMMELPUBLIKATIONEN
Paul Hugger, «Das Berner Oberland und seine Photographen», Krebser, Thun 1995.

Zurück zur Listenansicht