Hans Staub, Umsiedlung von Bauern am Sihlsee, 1933.
Zurück zur Listenansicht

Jongh, de (Frères)

Fotografendynastie aus Lausanne. Die Familie ist aus Den Haag gebürtig. Louis de Jongh, der 1793 in die Schweiz einwanderte, erhielt 1816 das Solothurner Bürgerrecht. Teile des Nachlasses befinden sich in der Bibliothèque cantonale et universitaire in Lausanne.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Niggli, Teufen 1974; Peter Keckeis (Hg.), «Damals in der Schweiz. Kultur, Geschichte, Volksleben der Schweiz im Spiegel der frühen Photographie», Huber, Frauenfeld 1980; Elisabeth Breguet, «Damals in der Schweiz. Kultur, Geschichte, Volksleben der Schweiz im Spiegel der frühen Photographie», Huber, Frauenfeld 1980; Elisabeth Breguet, «100 ans de photographie chez les Vaudois, 1839-1939», Payot, Lausanne 1981; René Perret, «Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie», BEA, Brugg 1991; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Benteli, Bern 1992; «L‘ère du chamboulement. Lausanne et les pionniers de la photographie, 1845-1900» (Kat.), Musée Historique, Lausanne 1995; «Musée Historique de Lausanne. Département des collections photographiques. Catalogue», Musée Historique, Lausanne 2007; «Wir sind jemand. Gruppenfotografien von 1870 bis 1945 - ein Spiegel der Gesellschaft», Benteli, Bern 2012.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Schweizerische Stiftung für die Photographie, Zürich 1974 («Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Wanderausstellung).

Zurück zur Listenansicht