Gebrüder Taeschler, Atelierstudie, St. Gallen, 1870-1880
Zurück zur Listenansicht

Camesi, Gianfredo

Geboren: 24.3.1940, Menzonio

Ausbildung zum technischen Zeichner beim Architekten Oreste Pisenti in Locarno 1955-1958. Niederlassung in Genf 1960, Umzug nach Frankreich 1976, nach Paris 1980, nach Wien 1998, nach Köln 2002. Autodidaktische Ausbildung zum Fotografen. Freie künstlerische Tätigkeit, Bildhauerei, Installationen, Aktionen. Eidgenössische Stipendien 1963, 1965, 1980; Preis der Kiefer-Hablitzel-Stiftung 1970.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Die Fotografie im Werk von Gianfredo Camesi» (Kat.), Galerie Hans-Trudel-Haus 1977.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Malerei und Photographie im Dialog» (Kat.), Kunsthaus 1977.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Galerie Hans-Trudel-Haus, Baden 1977 («Die Fotografie im Werk von Gianfredo Camesi»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Maison Européenne de la Photographie, Châlon-sur-Saône 1975 («Photography as Art – Art as Photography»); Kunsthaus, Zürich 1977 («Malerei und Photographie im Dialog»).

Link zur Website

Zurück zur Listenansicht