Hans Baumgartner, Seeüberquerung mit dem Fahrrad, am Bodensee 1963.
Zurück zur Listenansicht

Berger, Ueli

Geboren: 7.5.1937, Bern
Gestorben: 8.11.2008

Malerlehre 1953-1957. Design- und Innenarchitektur-Studium 1959-1961. Volontariate und Praktika bei verschiedenen Architekten 1961-1964. Freie künstlerische Arbeit: Plastik, zeichnen, Objektkunst, Landart, Architekt, Design, Environment, Konzeptkunst, Malerei, Druckgraphik, Schmuck. Als Fotograf Autodidakt, verwendet die Fotografie zu Dokumentationszwecken. Fotografie als Mittel der künstlerischen Arbeit seit 1969. Fotomontagen 1969-1972. Foto-Objekte 1971-1975. Grossformatige Fotoarbeiten seit 1978. Polaroidfotografie ab 1983. Foto-Skulpturen ab 1986. Lehrauftrag für plastisches Gestalten an der ETH Zürich 1982-1986. Lehrauftrag an der Fachklasse für freie Kunst SfGB 1987-1993. Lehrauftrag an der Ecole Cantonale d‘Art du Valais 2001/02. Eidgenössische Stipendien 1961, 1970, 1971; Kunststipendium des Kantons Bern 1967, 1968.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Ueli Berger», Howeg, Hinwil 1969; «Projektskizzen», Galerie Edition Bob Gysin, Dübendorf 1982; «U. B.», Kunst-Verein, Biel 1983; «Ueli Berger – Gummizeichen 1988-1989», Peter Bosshard, Rapperswil 1989; «Time Tracks», Swiss Institute, New York 1990; «Ueli Berger. Werkmonographie», Benteli, Bern 1993; «Installationen 1966-2006» (Kat.), Kunsthaus, Langenthal 2006.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Mit erweitertem Auge. Berner Künstler und die Fotografie» (Kat.), Benteli, Bern 1986.

EINZELAUSSTELLUNGEN
(Auswahl) Musée d‘Art et d‘Histoire, Fribourg 1968; Galerie Krebs, Bern 1970; Galerie G, Basel 1971; Galerie Arte Arena, Dübendorf ZH 1973, 1976, 1980, 1982; Berner Galerie, Bern 1973; Kunstverein, Biel 1975, 1983; Galerie Howeg, Hinwil 1977; Galerie RB, Fribourg 1978; Galerie im Atelier, Remshalden D 1978; Kulturelles Zentrum, Langenthal 1979; Galerie Aqua Sana, Chur 1984 («Welt in Farbe»); Berowergut, Riehen 1988; Galerie Nada Relic, Zürich 1989; Swiss Institute, New York 1990 («Time Tracks»); Galerie Wilfried von Gunten, Thun 1990; Teufelhof, Basel 1991; Galerie Hans-Trudel-Haus, Baden 1992; Musée d‘Art et d‘Histoire, Neuenburg 1993; Photoforum PasquArt, Biel 1993; Galerie Graf & Schelble, Basel 1998, 2000, 2003; Kunstverein, Weil am Rhein D 2001; Kunsthaus, Langenthal 2006 («Ueli Berger. Installationen 1966-2006»); Kunstmuseum, Bern 2007.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
(Auswahl) Berner Galerie, Bern 1966 («Bern 66»); Kunstmuseum, Bern 1966, 1981 («Vor dem Abbruch»), 1986 («Mit erweitertem Auge. Berner Künstler und die Fotografie»); Kunsthalle, Bern 1966 («Weiss auf Weiss»), 1977 («Bern 66 damals und 1977»), 1979 («7 Räume»), 1987 («Bern 66-87»); Université Lavalle, Québec 1966 («Nouvelles Tendences en Europe»); Kunsthaus, Zürich 1968 («Wege und Experimente»); Kunsthaus, Hamburg 1968 («Public Eye»); Cultural Center, New York 1971 («The Swiss Avant-Garde»); Rotonda di Bisani, Mailand 1972 («Giovane Arte Svizzera»); Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen 1982; Kunsthaus, Aarau 1984 («Vision und Utopie»); Kunsthaus, Zug 1985 («Objekt Kunst»); Centre PasquArt 1992 («Im Bereich des Möglichen»), 2000; Seedamm-Kulturzentrum, Pfäffikon SZ 1993 («Moderne Kunst – Unsere Gegenwart»); Kunsthaus, Glarus 1996 («U.s.w. Sammlung Bosshard»); Kunst Zürich 1997, 1998, 1999, 2000; Galerie Margrit Haldemann, Bern 2008 («Linie und Raum»); Galerie Elly Brose-Eiermann, Berlin 2008 («Follow the Line»).

Zurück zur Listenansicht