Jean Moegle, Berner Bauer, um 1890
Zurück zur Listenansicht

Bär, St. Gallen

Fotografenfamilie in St. Gallen. Während Johann Jakob den Frauenfelder und Langenthaler Zweig der Fotografenfamilie Bär begründete, steht sein Bruder Johann Konrad Bär (1841-1890) am Anfang des St. Galler Zweigs. 1867 gründete er das erste Studio, das ab 1883 von seinem Bruder Karl Heinrich (1836-1897) weitergeführt wurde. Bei dessen Tod übernahm es sein Sohn Carl August (1875-1931), Konrad (1906-1971), der das Geschäft an die Singenstrasse 1 und später an die Singenstrasse 7 verlegte. Dort lebte sein Cousin Johann Konrad (1906-1971), der ebenfalls Fotograf wurde und sich 1929 an der Greifenstrasse selbständig machte, so dass es kurzzeitig zwei Fotografen Bär in St. Gallen gab. 1936 wurde eines der Bär-Geschäfte verkauft. Johann Konrads Sohn Max kehrte nach Wanderjahren als Fotograf 1957 ins väterliche Geschäft zurück, das er 1967 übernahm. P.S. Anna Rosina Bär, eine Schwester des Gründers Johann Konrad, war in zweiter Ehe mit Heinrich Pompeati verheiratet, der sich 1892 als Fotograf in St. Gallen niederliess.

SAMMELPUBLIKATIONEN
René Perret, «Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie», BEA, Brugg 1991; Sylvia Bärtschi-Baumann, «Chronisten des Aufbruchs. Zur Bildkultur der St. Galler und Appenzeller Fotografen 1839-1950», Offizin, Zürich 1996.

Zurück zur Listenansicht