Gotthard Schuh, Der Sprung ins Wasser, Zürich 1955/56.
Zurück zur Listenansicht

Synnberg, Emil

Geboren: 12.6.1866, Rendsburg D
Gestorben: 2.2.1934


Bilddatenbank

Fotograf in Luzern ab ca. 1884. 1891 übernahm Synnberg das Fotoatelier seines Bruders Arthur Synnberg. Porträts, Ansichtskarten, Kunstverlag. Bereits 1906 experimentierte Synnberg mit der Farbfotografie. Auf Grund von Porträtaufnahmen von Königin Margarethe von Italien legte sich Synnberg den Titel "Hoffotograf" zu. 1934 übernahm Max Synnberg das Atelier seines Vaters, später wandelte er es in ein Café um.

SAMMELPUBLIKATIONEN
Peter Keckeis (Hg.), «Damals in der Schweiz. Kultur, Geschichte, Volksleben der Schweiz im Spiegel der frühen Photographie», Huber, Frauenfeld 1980; Karl Iten (Hg.), «Uri damals. Photographien und Zeitdokumente 1855-1925», Gamma, Altdorf 1984; Markus Schürpf, «Fotografie im Emmental. Idyll und Realität» (Kat.), Kunstmuseum, Bern 2000; «C’era una volta il Ticino», Edizione Fontana, Pregassona 2004.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Kunstmuseum, Bern 2000 («Emmental – Idyll und Wirklichkeit»).

Zurück zur Listenansicht