Gotthard Schuh, Albisgüetli, Zürich um 1935.
Zurück zur Listenansicht

Gaberell, Jean

Geboren: 12.7.1887, Arth SZ
Gestorben: 8.3.1949, Thalwil ZH


Bilddatenbank

Eines von vierzehn Kindern des Buchdruckers Jean Gaberell. Nach dem frühen Tod der Eltern übernahm Jean die Rolle des Familienoberhauptes. Fotografenlehre bei Wehrli in Thalwil. Eröffnung einer eigenen „Photographischen Anstalt“ in Thalwil, wo auch einige von Gaberells Geschwister arbeiteten. Gaberell war unermüdlich in der Schweiz unterwegs, oft im Gebirge. Spezialist für Bergfotografie. Fotos von Gaberell waren an der sogenannten „Höhenstrasse“ an der Schweizerischen Landesausstellung 1939 in Zürich zu sehen. Diavorträge in der ganzen Schweiz. Seine Ansichten vertrieb Gaberell sehr erfolgreich als Postkarten. Er betrieb auch einen Foto- und Buchverlag, der nach seinem Tod von der Jean Frey-Gruppe übernommen wurde.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Auf unseren Höhen. Bilder aus den Schweizer Alpen», Frobenius, Basel 1923; «Gaberell‘s Schweizer Bilder. Band 1», Verlag Gaberell, Thalwil 1927; «Gaberell‘s Schweizer Bilder. Band 2», Verlag Gaberell, Thalwil 1930; «Schweizerland: 126 Bilder», Verlag Gaberell, Thalwil o.J.; Edgar Chappuis, «Wo das Alphorn klingt», Huss-Verlag, Kreuzlingen 1936; «127 Pictures of Switzerland», Jean Gaberell Ltd., Thalwil 1948 (?).

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Zermatt und sein Tal», Alpina, Genf 1925; Daniel Baud-Bovy, «Das Berner Oberland», Kümmerly & Frey, Bern 1926; «Die Alpen. Das Gesamtgebiet in Bildern», Wasmuth, Berlin 1926; «1001 Schweizer Bild», Naville, Genf 1926; Peter Lippert, «Aus dem Engadin. Briefe zum Frohmachen», Verlag Josef Müller, München 1929; «Die Skischule», Dieck & Co., Stuttgart 1930; «Schweizer Volksleben. Sitten, Bräuche, Wohnstätten», Bd. 1, Eugen Rentsch, Erlenbach 1929; «Schweizer Volksleben. Sitten, Bräuche, Wohnstätten», Bd. 2, Eugen Rentsch, Erlenbach 1930; «Das goldene Buch vom Engadin», Bruckmann, München 1936; «Die Schweiz – Mein Land», Otto Walter, Olten/Verkehrsverlag, Zürich 1939; «Eines Volkes Sein und Schaffen. Die Schweizerische Landesausstellung 1939 in Zürich in 300 Bildern», Verlag Gottlieb Duttweiler, Zürich 1939; »François Gos, «Die Schweiz», Franz Deuticke, Wien 1939; «Das Heimatbuch», Interverlag, Zürich 1944; «Bern-Buch», Buchverlag der Verbandsdruckerei, Bern 1953; «Sempach, die kleine Stadt am See», Buchdruckerei Schnarwiler, Sempach 1953; «Das Sonnenbuch vom Bündnerland, vom Wallis und Tessin», Buchverlag der Verbandsdruckerei, Bern 1957; Piero Bianconi, «Ticino com’era», Armando Dadò Editore, Locarno 1979; Karl Iten (Hg.), «Uri damals, Photographien und Zeitdokumente 1855-1925», Gamma, Altdorf 1984; Paul Hugger (Hg.), «Bündner Fotografen» (Kat.), Offizin, Zürich 1992; Fernando Zappa, «Il Ticino della povera gente», Armando Dadò Editore, Locarno 1993; Paul Hugger, «Das Berner Oberland und seine Fotografen», Krebser, Thun 1995; «Der Kanton Zug und seine Fotografen 1850-2000», Zürcher Druck und Verlag, Rotkreuz 2001; «C’era una volta il Ticino», Edizione Fontana, Pregassona 2004; «Ticino. Terra di ricordi», Edizione Fontana, Pregassona 2005; Paul Hugger (Hg.), «Welten aus Fels und Eis. Alpine Fotografie in der Schweiz, Geschichte und Gegenwart», NZZ Libro, Zürich 2009; «Albert Steiners Erben» (Kat.), Benteli, Bern 2010.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Musée Rath, Genf 1935 («Exposition de photographies»); Schweizerische Landesausstellung, Zürich 1939; Bündner Kunstmuseum, Chur 1992 («Bündner Landschaftsfotografen»), 2010 («Foto Szene GR. Albert Steiners Erben»).

Zurück zur Listenansicht