Hans Staub, Schweizer Frauenturntage, Aarau 1932.
Zurück zur Listenansicht

Zimin, Gregorij

Geboren: 1900, Moskau
Gestorben: 1985, Moskau


Bilddatenbank

1914-1917 Studium am Stroganov-Institut für Kunst und Industrie in Moskau, welches nach der Revolution zu SvoMas wurde. Zimin entwarf Dekorationen für die 1. Mai-Feiern. In den zwanziger Jahren stellte er bei der Bewegung-Ausstellungen in der Staatlichen Akademie für Kunstgeschichte aus. Seit 1921 Mitarbeit bei Wchutemas, den Höheren Künstlerisch-Technischen Werkstätten in Moskau, welche sich der Avantgarde verschrieben hatten und wo Zimin mit El Lissitzky bekannt wurde. Ende der zwanziger Jahre beschäftigte sich Zimin mit fotografischen Experimenten und dem Fotogramm.

Zurück zur Listenansicht