Gebrüder Taeschler, Atelierstudie, St. Gallen, 1876
Zurück zur Listenansicht

Wiggli, Oscar

Geboren: 09.03.1927, Solothurn
Gestorben: 26.1.2016, Delsberg JU

Fotografien ab 1941. Matura 1946. Mechanikerlehre 1946-1949. Angefangenes Studium der Naturwissenschaften und Architektur an der ETH Zürich 1949-1951. Niederlassung in Paris, Beginn der künstlerischen Arbeit, erste Eisenplastiken. Anfänglich dokumentarische, später zunehmend experimentelle Fotografie. Film, Video, Zeichnungen, Druckgrafik, Plastiken. Arbeit mit Spezialkameras. Wigglis Archiv umfasst rund 100 000 Negative.

EINZELPUBLIKATIONEN
(Auswahl) «Skulpturen, Zeichnungen» (Kat.), Gimpel & Hanover Galerie, Zürich 1964; «Oskar Wiggli» (Kat.), Kunstverein, Olten 1969; «Skulpturen, Zeichnungen, Radierungen, Photos» (Kat.), Kunstmuseum, Bern 1972; «Oscar Wiggli. Photographie 1962-1982» (Kat.), Kunstverein, Solothurn 1982; «Oscar Wiggli. Photos» (Kat.), Galerie Suzanne Kuepfer, Biel 1983; «Mouvements» (Kat.), Kunstmuseum, Bern 1987; «Sculptures et nuages sonores» (Kat.), Galerie Medici, Solothurn 1987; «Eos» (Text Alexandre Voisard), République et Canton du Jura, Delsberg 1989; «Elan du fer/Bewegung in Eisen» (Kat.), Musée d'Art et d'Histoire, Fribourg 1990; «Corps et signes» (Kat.), Musée d'Art et d'Histoire, Fribourg 1990; «Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien und musikalische Projekte», Benteli, Bern 1994; «Oscar Wiggli. Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken, musikalische Kompositionen» (Kat.), Kunsthalle, Burgdorf 1995; «Oscar Wiggli. Plastiken, Zeichnungen, Radierungen» (Kat.), Edition Nomad, Männedorf 1996; «Oscar Wiggli» (Kat.), Galerie Beyeler, Basel 1996; «Epoques en mouvement: Skulpturen, Zeichnungen, DigiPrints» (Kat.), Haus der Kunst St. Josef, Solothurn 2006; «Körper, Raum, Klang» (Kat.), Benteli, Bern 2007.

SAMMELPUBLIKATIONEN
(Auswahl) «Malerei und Photographie im Dialog von 1840 bis heute» (Kat.), Kunsthaus, Zürich 1977; Peter Killer, «Fotografien des Eisenplastikers Oscar Wiggli», in: Prisma, Bern 1979; «Mit erweitertem Auge. Berner Künstler und die Fotografie» (Kat.), Benteli, Bern 1986; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Benteli, Bern 1992; «Superpositions. Fotografien, Zeichnungen und musikalische Kompositionen», Kehrer, Heidelberg 2006.

EINZELAUSSTELLUNGEN
(Auswahl) Gimpel & Hanover Galerie, Zürich 1964 («Skulpturen, Zeichnungen»); Kunstverein, Olten 1969 («Oskar Wiggli»); Galerie Numaga, Auvernier 1972 («Sculptures, Dessins, Gravures»); Kunsthalle, Bern 1972 («Skulpturen, Zeichnungen, Radierungen, Photos»); Kunstmuseum, Solothurn 1982 («Oscar Wiggli. Photographie 1962-1982»); Galerie Suzanne Kuepfer, Biel 1983 («Photos»); Kunstmuseum, Bern 1987 («Mouvements»), 2007 («Körper, Raum, Klang»); Galerie Medici, Solothurn 1987 («Sculptures et nuages sonores»); Musée d'Art et d'Histoire, Fribourg 1990 («Elan du fer/Bewegung in Eisen», 1990 («Corps et signes»); Kunsthalle, Burgdorf 1995 («Oscar Wiggli. Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken, musikalische Kompositionen»); Sammlung Hans Koenig, Zollikon 1996 («Oscar Wiggli. Plastiken, Zeichnungen, Radierungen»); Galerie Beyeler, Basel 1996; Haus der Kunst St. Josef, Solothurn 2006 («Epoques en mouvement: Skulpturen, Zeichnungen, DigiPrints»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
(Auswahl) Schweizerische Stiftung für die Photographie, Zürich 1977 («Malerei und Photographie im Dialog von 1840 bis heute»); Kunstmuseum, Bern 1986 («Mit erweitertem Auge. Berner Künstler und die Fotografie»).

FILME
«Oscar Wiggli. Une rencontre avec le sculpteur, dessinateur et compositeur» (Ton-CD), Argol Records 2004; Claude Stadelmann, «Oscar Wiggli. Sculpteur et compositeur» (Video), 2013.

Zurück zur Listenansicht