Monique Jacot, Lehrlinge, Moskau 1968.
Zurück zur Listenansicht

Atget, Eugène

Geboren: 12.2.1857, Libourne F
Gestorben: 4.8.1927, Paris


Bilddatenbank

Als Waise in der Nähe von Bordeaux aufgewachsen. Schiffsjunge bei der Handelsmarine. Ging 1878 nach Paris und besuchte dort die Schauspielschule. Zwischen 1878 und 1882 leistete Atget Militärdienst. Ab 1882 schlug er sich als Schauspieler bei Wandertruppen durch. Nachdem er die Fotografie einige Zeit als Hobby betrieben hatte, machte er sie nach 1890 zum Beruf. In unzähligen Aufnahmen und mit systematischer Absicht dokumentierte Atget das alte Paris: enge Gassen, Hinterhöfe, Paläste, Brücken, Gärten, Quais an der Seine, Treppenhäuser, Interieurs, Geschäfte. Auch Bewohner der Stadt vor und nach der Jahrhundertwende wie Strassenhändler, Arbeiter, Gewerbetreibende, Lumpensammler, Prostituierte und Obdachlose waren wichtige Motive. Atget lebte vom Verkauf von Fotoserien wie „Paris pittoresque“ oder „Vieux Paris“ an Touristen und an Maler, die die Fotos als Vorlagen für ihre Gemälde benutzten. 1920 verkaufte Atget den Grossteil seines Werks an die Ecole Nationale Supérieure des Beaux-Arts. Bekanntschaft mit Man Ray, der ihn mit seiner Assistentin, der jungen amerikanischen Fotografin Berenice Abbott, bekannt machte. Abbott war es, die nach Atgets Tod dessen Nachlass erwarb, in Büchern publizierte und schliesslich an das Museum of Modern Art in New York verkaufte. Atget gilt als Vorläufer der surrealistischen Fotografie und als Vorbild für die moderne Dokumentarfotografie.

EINZELPUBLIKATIONEN
Berenice Abbott, «Atget, photographe de Paris», Editions Jonquières, Paris 1930; «Le Paris d’Atget», Balland, Paris 1971; «Eugène Atget: Lichtbilder», Rogner und Bernhard, München 1975; Maria Morris Hambourg, «Eugène Atget, 1857-1927: The Structure of the Work», Columbia University, New York 1980; «Eugène Atget» (Kat.), Centre National de la Photographie, Paris 1984; «Schlösser und Gärten des Ancien Régime», Prestel, München 1984; «Das neue Jahrhundert», Prestel, München 1985; «Atget Paris», Hazan, Paris 1992; «Eugène Atget», Phaidon, Berlin 2001; «Eugène Atget: Paris um 1900» (Kat.), Nicolai, Berlin 2007; «Paris: Eugène Atget», Taschen, Hong Kong 2008; «Eugène Atget» (Kat.), Gallimard, Paris 2012.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Schweizerische Stiftung für die Photographie im Kunsthaus, Zürich 1978; Bibliothèque Municipale, Rouen 1979 («Rouen vue par Atget»); Centre National de la Photographie, Paris 1984 («Eugène Atget»); Bibliothèque Nationale de la France, Paris 2007 («Eugène Atget, une rétrospective»); Fotomuseum, Winterthur 2008 («Eugène Atget: Paris um 1900»); Musée Carnavalet, Paris 2012 («Eugène Atget Paris»).

Zurück zur Listenansicht