Hans Staub, Turnstunde, um 1940.
Zurück zur Listenansicht

Adams, Ansel

Geboren: 20.2.1902, San Francisco USA
Gestorben: 22.4.1984, Carmel USA

Mit 14 Jahren erste fotografische Versuche im Yosemite Nationalpark in Kalifornien. Erste Einzelausstellung 1928. 1930 Begegnung mit Paul Strand, der ihn in seiner Arbeit stark beeinflusste. Gründungsmitglied der Gruppe f/64, die eine moderne, gegen den Piktorialismus gerichtete Ästhetik vertrat. 1932 Mitinitiator einer Fotoabteilung am Museum of Modern Art in New York 1940. Zwischen 1946 und 1958 drei Guggenheim-Stipendien. Mitinitiator des Center for Creative Photography, Tucson (Arizona) 1975. Zeitlebens begabter Pianist und engagierter Naturschützer. Adams war ein Vertreter der "Straight Photography", die die Sujets möglichst realistisch und objektiv abzubilden versucht und die Bildmanipulation ablehnt. Adams entwickelte das Zonensystem, ein technisches Verfahren der Schwarzweissfotografie; er hat auch mehrere Bücher zu technischen Fragen der Fotografie verfasst. Bekannt sind Adams’ ausdrucksstarke Landschafts- und Naturfotografien aus dem Westen der USA.

Link zur Website
Zurück zur Listenansicht