Hans Staub, Birken im Wind, Bülach 1936.
Zurück zur Listenansicht

Maeder, Herbert

Geboren: 3.2.1930, Rorschach SG
Gestorben: 23.1.2017, Rehetobel AR

Gymnasium Schwyz 1945-1948. Drogistenlehre 1948-1952. Fotoschule Vevey 1952. Seit 1953 freischaffender Fotograf und Journalist. Publikationen in Die Woche, GEO, Neue Zürcher Zeitung, St. Galler Tagblatt, Sonntag, Schweizer Familie, Die Ostschweiz. Nationalrat 1983-1995 (parteilos), Engagement für die Erhaltung von Fliessgewässern und eine intakte Bergwelt. Präsident der Greina-Stiftung 1987-2001. Auszeichnung der Margrit Boren-Stiftung 2003.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Alpstein, Land und Leute», Niggli, Teufen 1956; «Toggenburg», Niggli, Teufen 1958; «Schweizer Bauernhäuser», Niggli, Teufen 1959; «Die Katzen vom blauen Himmel», Niggli, Teufen 1964; «Appenzellerland», Niggli, Teufen 1964; «Sizilien», Ekkehard, St. Gallen 1964; «Lob des St. Galler Landes», Loepfe-Benz, Rorschach 1964; «Wil im Fürstenland», Gegenbauer, Wil 1966; «Die Berge der Schweiz», Walter, Olten 1967; «Das alte Gaswerk der Stadt St. Gallen im Riet», Stadtwerk, St. Gallen 1969; «St. Gallen und seine Brunnen», Stadtverwaltung, St. Gallen 1971; «Lockende Berge», Silva, Zürich 1971; «Berge, Pferde und Basare – Afghanistan, das Land am Hindukusch», Walter 1972; «In Schnee und Eis. Soldaten erleben das Hochgebirge», Huber, Frauenfeld 1973; «Herbert Maeder» (Kat.), Kunstverein, St. Gallen1973; «Der St. Galler Wildpark Peter und Paul», Fehr, St. Gallen 1974; «Zauber der Alpenwelt», Gloria, Spreitenbach 1975; «Die Wasser der Schweiz», Walter, Olten 1976; «Das Land Appenzell», Walter, Olten 1977; «Das farbige Buch der Alpen», Rheingauer Verlagsgesellschaft, Eltville am Rhein 1978; «Unsere Seen», Silva, Zürich 1979; «Gipfel und Grate», Walter, Olten 1980; «Gossau, Dorf und Stadt», Cavelti, Gossau SG 1981; «Startklar... ein Blick hinter die Kulissen des Luftverkehrs», Orell Füssli, Zürich 1981; «Wil: Portrait einer kleinen Stadt», Meyerhans, Wil 1981; «Sexualität in der Gesamterziehung», Walter, Olten 1982; «Mein Freund der Berg», Pallottiner, Gossau SG 1982; «Hirten und Herden. Alpkultur in der Schweiz», Walter 1983; «Wunderwelt der Alpen», BEA, Brugg 1984; «75 Jahre Bodensee-Toggenburg-Bahn und Rickenbahn», BTB, St. Gallen 1985; «Altstätten – Marktstädtchen im Rheintal», Gemeindeverwaltung, Altstätten 1986; «St. Gallen – Stift, Stadt, Landschaft», Walter, Olten 1987; «Landschaft Schweiz: Bedrohung und Bewahrung», Orell Füssli 1989; «Am Alpenrhein», Buchsdruck, Buchs SG 1990; «Herbert Maeder Fotograf», VSG, St. Gallen 1991; «Sankt Gotthard», Offizin, Zürich 1992; «Wil – Die Altstadt», Meyerhans, Wil 1992; «La Greina. Das Hochtal zwischen Sumvitg und Blenio», Bündner Monatsblatt, Chur 1995; «Appenzell. Land und Leute», AS, Zürich 1996; «Kartause Ittingen», Huber, Frauenfeld 1996; «Welt im Licht», Appenzeller Verlag, Herisau 2000; «Verpackungswelten. 150 Jahre SIG Neuhausen», SIG, Neuhausen 2003.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Niggli, Teufen 1974; «Von Photographen gesehen: Alberto Giacometti» (Kat.), Bündner Kunstmuseum, Chur 1986; «Traumberge — Bergträume», Silva, Zürich 1994; «Entre errance et éternité — Nicolas Bouvier», Editions Zoé, Genf 1998; «Il lungo addio – Der lange Abschied. 138 Fotografien zur italienischen Emigration in die Schweiz nach 1945» (Text D. Bachmann), Limmat, Zürich 2003; Paul Hugger (Hg.), «Welten aus Fels und Eis. Alpine Fotografie in der Schweiz, Geschichte und Gegenwart», NZZLibro, Zürich 2009.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Ortsmuseum im Hof, Wil SG 1954; Galerie im Gelben Haus, St. Gallen 1957; Galerie zum Gelben Hahn, St. Gallen 1963; Historisches Museum, St. Gallen 1973; Schloss, Arbon 1974 («Meine Welt»); Fotogalerie Migros Klubschule, Zürich 1974 («Meine Welt»); Kultur-Corner MMM, Herblingen 1982 («Gipfel und Grate»); Ausstellungssaal Katharinen, St. Gallen 1991 («Herbert Maeder Fotograf. Ein Blick zurück. Vierzig Jahre unterwegs mit der Kamera 1950-1990»); SIG, Neuhausen SH 2003 («Wasser, der Urquell des Lebens»); Appenzeller Brauchtumsmuseum, Urnäsch 2010 («Berge, Menschen, Kulturräume»); Historisches und Völkerkundemuseum, St. Gallen 2010 («Verborgener Zauber Afghanistans»); Appenzeller Volkskundemuseum, Stein 2010 («Herbert Maeder – Ausgewählte Bilder aus dem Frühwerk in Schwarzweiss»); Museum Appenzell, Appenzell 2010 («Bergrettung»).

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Schweizerische Stiftung für die Photographie, Zürich 1974 («Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Wanderausstellung); Bündner Kunstmuseum, Chur 1986 («Von Photographen gesehen: Alberto Giacometti»); Office du Tourisme, Leysin 1994 («L‘homme et la montagne»), 1995 («L‘eau et la montagne»); Istituto Svizzero, Rom 2003 («Il lungo addio – Der lange Abschied», Wanderausstellung).

FILME
«Herbert Maeder – ein Porträt», 1992; Arthur Spirk, «Über alle Berge. Der Fotograf Herbert Maeder», 2016.

Zurück zur Listenansicht