Fernand Gigon, Flösser bei Chungking, China, 1956.
Zurück zur Listenansicht

Attinger, Victor

Geboren: 7.6.1856, Neuenburg
Gestorben: 5.6.1927, Chaumont

Druckerlehre im väterlichen Betrieb. Stage beim Meistertypografen Motteroz in Paris. 1885 Übernahme des Familienbetriebs mit seinen Brüdern Paul und James, die Firma wurde 1898 in drei separate Unternehmen aufgeteilt. Eröffnete 1889 eines der ersten Ateliers für Farbfotografie in der Schweiz. 1892 Gründung eines Verlages, einer Buchbinderei und einer Buchhandlung. Gründungsmitglied der Neuenburger Société des Photographes. Eröffnung einer Kinemathek 1915. Bedeutender Verleger, die Dynastie besteht noch heute. Die Photosammlung von Attinger, die rund 5000 Negativplatten umfasst, wurde 1984 entdeckt. Landschaften, Gruppenaufnahmen, Industriebetriebe, Stadtansichten, Panoramaaufnahmen aus dem Ballon.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Victor Attinger. Photographe 1856-1927» (Monografie), Attinger, Hauterive 1989.

SAMMELPUBLIKATIONEN
François Gos, «Die Schweiz», Franz Deuticke, Wien 1939.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Salles Léopold Robert, Neuenburg 1891.

Zurück zur Listenansicht