Anonym, Schulklasse, Schongau 1896
Zurück zur Listenansicht

Albrecht

Fotografenfamilie in Lachen SZ, Siebnen SZ und Pfäffikon SZ. Der Vater August Heinrich (1862-1913, aus Malans, liess sich mit seiner Frau Anna Wagner 1904 in Lachen nieder, wo das Paar ein Fotoatelier eröffnete. Die drei Kinder ergriffen ebenfalls den Fotografenberuf. Sohn Eugen (1905-1993) absolvierte eine Berufslehre im Fotohaus Wildi in Aarau und war nach dem Tod des Vaters im Geschäft der Familie tätig. Tochter Anna (1907-1997) wurde von der Mutter ausgebildet und ging später (1935-1945) ihrem jüngeren Bruder Walter (1910-1991) zur Hand, der in Siebnen ein Fotogeschäft betrieb. Nach dessen Heirat kehrte sie nach Lachen zurück, wo sie mit der Mutter und Bruder Eugen in deren Geschäft arbeitete. In den 1950er Jahren eröffnete sie schliesslich in Pfäffikon SZ ein eigenes Fotogeschäft. Walter Albrecht war Konditor bevor er an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien einen Fotokurs absolvierte. Er verkaufte sein Geschäft in Siebnen 1982 und bereiste anschliessend mit der Filmkamera im Gepäck zahlreiche Länder.

EINZELAUSSTELLUNGEN
March-Museum, Vorderthal 2011 («Photo Albrecht. Zwei Generationen zeigen den Märchler Alltag»).

Zurück zur Listenansicht