Fernand Gigon, Fischer in der Provinz Jehol, China, 1956.

Index der FotografInnen

Dieser Index stellt eine Auswahl der schweizerischen und ausländischen Fotografinnen und Fotografen vor, deren Werk in der Sammlung der Fotostiftung Schweiz vertreten ist. Es sind vor allem jene berücksichtigt, die für die Schweizer Fotogeschichte von Bedeutung sind oder die in der aktuellen Fotoszene der Schweiz eine Rolle spielen. Die Einträge umfassen einen kurzen Lebenslauf sowie Angaben zu Ausstellungen und Buchveröffentlichungen.

Die Fotografenliste wird abgerufen
  •  + 
    * 12.7.1887, † 8.3.1949
    Eines von vierzehn Kindern des Buchdruckers Jean Gaberell. Nach dem frühen Tod der Eltern übernahm Jean die Rolle des Familienoberhauptes. Fotografenlehre bei Wehrli in Thalwil. Eröffnung einer...
  •  + 
    * 19.4.1880, † 23.11.1943
    Berufslehre als Elektriker, Technikum in Burgdorf. Anstellungen in Südfrankreich und in Afrika. Rückkehr in die Schweiz und Niederlassung in Wengen, wo Gabi 1918 ein Fotogeschäft eröffnete. Es lief so...
  •  + 
    * 25.3.1833, † 19.5.1888
    Gabler kam als Wagnergeselle 1861 in die Schweiz und wechselte zwei Jahre später in die Fotografie, Wanderfotograf im Emmental (1864 sowie 1866-1869) und im Berner Oberland. Um 1870 baute Gabler in...
  •  + 
    * 27.5.1950
    Schulen in Bern. Fotografenlehre 1966-1969 bei Emil Balzer und Hans Hinz in Basel. Arbeit in verschiedenen Berufen 1970-1976, als Fotograf u. a. bei der Schweizerischen Verkehrszentrale in Zürich....
  •  + 
    * 6.4.1939
    Benediktiner-Kollegium Altdorf 1953-1955. Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Zürich 1955. Lehre als Tiefdrucktechniker bei Conzett + Huber Zürich 1956-1960. Fachklasse für Fotografie an der...
  •  + 
    * 1843, † 1928
    Geboren als Wilhelm Heinrich Gänsli. Kam als Kind in Begleitung seines Vaters Jakob Heinrich, eines Tuch- und Baumwollhändlers, nach Brasilien, Niederlassung in Salvador de Bahia. Um 1870 begann...
  •  + 
    * 1981
    Studium der Geschichte und der Filmaesthetik. Fotoklasse an der Ecole des Arts et des Métiers in Vevey 2006-2008. Schwerpunkt der persönlichen Arbeit: Architektur, Landschaft, Alpen. Prix HSBC pour la...
  •  + 
    * 1979
    Fotoklasse an der Ecole Supérieure d‘Arts Appliqués ESAA in Vevey 2000/03. Verschiedene Stages und Workshops bei Fotografen wie Mario del Curto, Cathy Karatchian, Nicolas Faure, Luc Chessex.
  •  + 
    * 1977
    Seit 2002 Zusammenarbeit mit Gian-Reto Gredig. Stipendium der Stadt Zürich 2006.
  •  + 
    * 2.3.1939
    Matura. Beginn eines naturwissenschaftlichen Studiums. Fotopraktikum. Leiter einer Fotoschule für Amateure. Werbung. Spezialist für Siebdruck und Lithografie.
  •  + 
    * 1945
    Studium der Malerei und Fotokurse an der Accademia di Belle Arti in Brera und Mailand 1973-1977. Künstlerische Fotografie seit 1973. Betreibt seit 1995 in Tenero den Ausstellungsraum Photographica....
  •  + 
    * 1910, † 9.1.2012
    Sohn eines Auslandschweizers, der in Mailand ein Unternehmen für Gerbereiextrakte leitete. Rückkehr der Familie in die Schweiz 1914. Studium der Geologie an der Universität Zürich. Teilnahme an einer...
  •  + 
    * 1879, † 1962
    Ganz leitete die Projektionsabteilung des Fotohauses Ganz in Zürich, die er ca. 1905 von seinem Vater Rudolf Ganz übernommen hatte. Ca. 1914 stellte sich Ganz auf die aufkommende Amateurfotografie...
  •  + 
    * 26.2.1821, † 16.04.1886
    Landschaftsmaler und Lithograf. Eröffnete in Zürich ein Papeterie- und Galanteriewarengeschäft. Aneignung des fotografischen Handwerks 1859 beim französischen Wanderfotografen Choquet. Weiterbildung...
  •  + 
    * 1848, † 1928
    Sohn von Johannes Ganz. Bedeutendster Porträtfotograf seiner Zeit in Zürich. Er engagierte sich im Schweizerischen Photographen-Verein und an der Gewerbeschule in Zürich, wo ab 1897 erstmals ein...
  •  + 
    * 10.7. 1877, † 1.11. 1958
    Lehre und Praktikum am Photographischen Laboratorium des Eidgenössischen Polytechnikums (später ETH) in Zürich 1896-1898. Praktikum bei Foto Ganz in Zürich 1898. Eigenes Fotostudio und...
  •  + 
    * 1816 (?), † 1879 (?)
    Fotograf in Genf, der sich auf touristische Sujets aus der Schweiz, aus Savoyen (bis 1860 ein unabhängiges Königreich) und Südfrankreich konzentrierte. Über Garcin ist fast nichts bekannt. Gesichert...
  •  + 
    * 2.9.1951
    Famous Photographers School München 1969-1973. Assistenz als Fotograf in Haifa 1971. Fotolithograf bei Ringier in Zofingen 1972-1974. Leiter des Fotoateliers bei Bally AG in Schönenwerd 1974-1977....
  •  + 
    * 1.3.1909, † 8.3.2000
    Matura 1928. Studium der Mathematik, Physik und Zoologie an der Universität Bern. Sekundarlehrerpatent 1932. Seit 1945 freier Reiseschriftsteller und Fotograf. Reisen nach Skandinavien 1936-1960. Seit...
  •  + 
    * 21.3.1957
    Nationale Kunstschule San Carlos der Nationaluniversität in Mexiko-Stadt 1976-1978. Stage im Studio von K. Horna 1978. Assistentin von Manuel Alvarez Bravo 1978-1980. Seit 1989 Schweizer Bürgerin....
  •  + 
    * 2.6.1953
    Ausbildung zum Grafiker. Grafischer Gestalter und Art Director bei Annabelle, Weltwoche, Du. Freie fotografische Arbeiten seit 1975. Zusammenarbeit mit Andreas Greber 1981-1991. Eigenes Atelier für...
  •  + 
    * 28.2.1926, † 1996
    Studium der Jurisprudenz in Zürich. Bankier. Als Verwaltungsrat der Banca del Gottardo Förderer der zeitgenössischen Schweizer Kunst. Gründer der Galleria Gottardo in Chiasso 1989. Stiftungsrat der...
  •  + 
    * 6.6.1955
    Gymnasium in Lugano. Studium in Florenz. Studium der Fotografie am Massachusetts Institute of Technology in Boston. Eidgenössisches Stipendium 1982.
  •  + 
    * 31.3.1945
    Fachklasse für Fotografie an der Kunstgewerbeschule Zürich 1961-1965. Fotograf und Fotoreporter in Mailand 1965/66. Verantwortlicher Mitarbeiter, Ausstellungsleiter, Animator im Centre Le Corbusier in...
  •  + 
    * 8.6.1947
    Berufslehre als Maurer 1962-1965. Ausbildung und Tätigkeit als Bauführer 1966-1970. Reisen und diverse Jobs 1971-1977. Als Fotograf Autodidakt, enge Kontakte mit Ansel Adams während drei Jahren....
  •  + 
    * 1925
    Fotografenlehre beim Vater Philipp Gassler (1888-1972) in Ebnat-Kappel 1942-1945, der Grossvater Gottfried Gassler war bereits Fotograf. Verschiedene Anstellungen: bei Photo des Nations (Fotolabor in...
  •  + 
    * 30.3.1960
    Werbefachmann am SAWI Lausanne 1982. Gründer der Fotoagentur Azzurro Motto Photo 1984. Seit 1991 Fotograf BR. Bildredaktor der Tribune de Genève 1996-2005. Gründungsmitglied der Fotoagentur...
  •  + 
    * 28.8.1948
    Sein Literaturstudium in Rouen 1969-1972 verdiente sich Gaumy zum Teil als freier Fotograf und Journalist für die Regionalzeitung Paris Normandie. Auf Einladung von Raymond Depardon schloss sich Gaumy...
  •  + 
    * 14.7.1910, † 8.10.1996
    Ecole Nationale des Arts Décoratifs in Paris 1925. Arbeit in einem Studio für Innenarchitektur in Strassburg 1926. Abgebrochenes Architekturstudium. Mitgründer des Musée de l'Homme in Paris, dessen...
  •  + 

    Fotoklasse an der Ecole d’Arts Appliqués in Vevey 1986-1988. Stages in einem Unternehmnen für videoproduktionen1988/89. Reisen nach Norwegen, Island. Weiterführung des fotolabors Diaprint S.A. in...
  •  + 
    * 11.8.1898, † 1.11.1987
    Bauernsohn aus dem Kanton St. Gallen, im Hotelfach tätig. 1922 Niederlassung in Flims GR. Anlehre als Fotolaborant bei Hausammann in Zürich 1924. Übernahme eines Fotogeschäfts in Flims 1925. Geigers...
  •  + 
    * 6.11.1914, † 2007
    Lehre als Maschinenzeichner bei der Maschinenfabrik Ammann in Langenthal 1931-1934. Geiser verblieb in der Firma und wurde neben seiner eigentlichen Tätigkeit auch Mitarbeiter im Marketing. Zunehmend...
  •  + 
    * 7.4.1848, † 7.9.1923
    Wie seine beiden jung verstorbenen Brüder erlernte Geiser das fotografische Handwerk im Fotoatelier der Mutter Julie Geiser in Algier, wohin die Familie 1850 ausgewandert war. Geiser gründete Ende der...
  •  + 
    * 22.12.1898, † 5.4.1957
    Matura 1917. Erstes Atelier 1918. Studienaufenthalt in Berlin 1920. Niederlassung in Zürich 1922. Fotografierte als Autodidakt in Begleitung seiner Arbeit als Bildhauer. 1944 erschienen 23...
  •  + 
    * 15.3.1947
    Fotografiestudium Gesamthochschule Essen 1969-1974. Mitgründer der Bildagentur VISUM Hamburg 1975. Übersiedelung in die Schweiz 1990. Professor und Leitung des Studienbereichs Fotografie an der...
  •  + 
    * 24.9.1970
    Fotografenlehre 1991-1994 in Münchenbuchsee. Studienjahr am Art Institute of Philadelphia, Studienbereich Architekturfotografie. Aufträge im Rahmen des BIGA-Projekts „Original Mobiliar Inventar“....
  •  + 
    * 1972
    Mitgründer einer auf soziale und ökologische Anliegen spezialisierten Werbeagentur. Eigene Werbeagentur seit 2008.
  •  + 
    * 21.11.1946
    Schule und Lehre als Zeichner in Genf 1963-1966. Weltreise und Aufenthalt in Australien und in Russland 1966-1970. Ausbildung zum Fotografen in London 1971-1974, Assistenzen bei Phil Jude und Brian...
  •  + 
    * 21.5.1925
    Lehre als Fotolaborantin bei Emil Meerkämper in Davos 1941-1943. Arbeit bei Bartholome Schocher in Pontresina, Retuscheurin in Luzern, Fotolaborantin bei Flurin Schmelz in Klosters. 1956 machte sich...
  •  + 
    * 22.2.1951, † 20.9.2003
    Matura 1972. Fotografie als Autodidakt seit 1973. Freischaffend, Langzeitprojekte im In- und Ausland. Lehrer für Fotografie seit 1981. Schwergewicht der fotografischen Arbeit der späteren Zeit:...
  •  + 
    * 8.9.1960
    Academy of Art San Francisco 1983-1987, Fachrichtung Fotografie und Skulptur. Berlin-Aufenthalt 1987-1994. Arbeitsbereiche: Fotogramme, Nachtfotografie.
  •  + 
    * 9.3.1966
    Autodidaktische Aneignung der Fotografie, Anlehre bei einer Fotoagentur. Schwerpunkt der fotografischen Arbeit: Alltag, Religion.
  •  + 
    * 23.4.1797, † 18.2.1872
    Professor für Medizin und Tierheilkunde an der Universität Bern. Es schien Gerber bereits 1836 gelungen zu sein, Seheindrücke des Mikroskops mittels einer Kamera und eines Chlorsilberpapiers...
  •  + 
    * 16.9.1944
    Schulen in Olten. Kaufmännische Lehre bei Nussbaum Armaturen in Olten 1960-1963. Reisen in Europa sowie Nord- und Südamerika 1967-1970. Autodidaktische Ausbildung zum Fotografen 1970-1972, Teilnahme...
  •  + 
    * 25.7.1917, † 9.11.2009
    Fotografenlehre bei Hermann König in Solothurn 1933-1935. Deutsche Schule für Phototechnik Berlin 1935/36. Saison-Fotograf im Berner Oberland. Pressefotograf bei der Agentur Photopress 1941-1952. Mit ...
  •  + 
    * 5.3.1962
    Stagiaire bei der Tageszeitung La Suisse 1987, dann als akkreditierter Pressefotograf bis 1990 für La Suisse tätig. Freischaffend in La Neuveville 1990-1996, Pressefotograf für Le Journal du Jura, Le...
  •  + 
    * 30.9.1961
    Ausbildung an der Berufsfachschule für Fotografie (Lette-Verein) in Berlin. Mitarbeiterin der Yorck-Kino GmbH in Berlin 1983-1987. Übersiedelung nach Burgdorf 1987. Angestellte im Fotofachgeschäft...
  •  + 
    * 27.3.1956, † 1993
    Fotografenlehre bei Foto Garbani und Studio Creatio in Locarno 1973-1975. Stage als Kameramann 1978-1980 beim Tessiner Fernsehen. Eigenes Fotoatelier in Losone und Kameramann beim Tessiner Fernsehen....
  •  + 
    * 1931, † 1994
    Germond war Ingenieur beim Bau des Staudamms von Grande Dixence (1951-1964). Als Amateurfotograf hat er die Bauarbeiten an den verschiedenen Baustellen dokumentiert.
  •  + 

    Wanderfotograf unbekannter Herkunft, der unter anderem in Basel, Langenthal (1858), Burgdorf (1858), Schaffhausen (1863) und Luzern (1858) aktiv war. Für seine Porträts, die Gernler als „Sekunden“-...
  •  + 
    * 30.4.1928
    Studium der deutschen Literatur und Philologie an der Universität Zürich. Wissenschaftsredaktor an der Weltwoche 1950-1956. Seither freischaffender Fotograf, Journalist, Buchautor. Veröffentlichungen...
  •  + 
    * 30.8.1930
    Gfellers Vater war ein begeisterter Hobbyfotograf, so dass der Sohn bereits in der Schulzeit eine Boxkamera besass. Fotografenlehre in Bern 1947-1949. Erste Stelle als Sportfotograf bei Hans Steiner...
  •  + 
    * 1966
    Kunststudium in Neuenburg 1986-1991. Fotografische Reisen in Europa, Asien, Afrika, Südamerika und den USA. Studium an der School of Visual Arts in New York 1995-1999. Lebt seit 2000 in Paris.
  •  + 
    * 8.1.1956
    Autodidaktische Ausbildung zum Fachfotografen und Medientechniker seit 1972, eigenes Labor. Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und allgemeinen Sprachwissenschaft in Bern 1976-1980....
  •  + 
    * 26.8.1931
    Studium der Pharmazie. Amateurfotograf, erste Fotos 1950. Präsident der 1948 gegründeten nationalen Vereinigung der italienischen Amateurfotoclubs FIAF 1972-1993, seither deren Ehrenpräsident....
  •  + 
    * 1.8.1925, † 25.11.2000
    Giacomelli wuchs in in sehr ärmlichen Verhältnisse auf und wurde Schriftsetzer und Drucker. Er war zeitlebens als Drucker in Senigallia tätig, der Fotografie widmete er sich in seiner Freizeit. 1953...
  •  + 
    * 1935
    Internatsschüler im Collège de l‘Abbaye in St-Maurice. Ingenieurstudium an der Ecole Polytechnique in Lausanne 1955-1960. In den fünfziger und sechziger Jahren Fotoreportagen aus verschiedenen...
  •  + 
    * 5.1.1918, † 16.3.2013
    Als Sohn von Tessiner Emigranten in Paris aufgewachsen. Ecole Estienne 1934-1937, Ausbildungsgang „arts et métiers du livre“. Infanteriesoldat 1938-1940. Deportation nach Österreich und nach Russland....
  •  + 
    * 22.1.1964
    Bloomsbury Art Room College London 1984-1986. Ecole Nationale des Beaux-Arts Paris 1989-1991. Atelier-Stipendium Visarte Ticino 1993; Atelier-Stipendium Ville de Paris 1994; Stipendium der Pro Arte...
  •  + 
    * 16.1.1939
    Studium der Fotografie während des Marinedienstes 1956-1960 und am San Francisco Art Institute 1960-1962. Assistent von Dorothea Lange 1961/62. Niederlassung in New York, wo Gibson 1970 die Lustrum...
  •  + 
    * 10.10.1927, † 25.7.1997
    Fotografenlehre bei H. G. Metzig Zürich 1945-1948. Fachklasse für Fotografie an der Kunstgewerbeschule Zürich bei Hans Finsler 1948. Als Fotograf bei der Schweizerischen Verkehrzentrale in Zürich von...
  •  + 
    * 1.12.1952
    Lehre als Tiefdruckfotograf bei Birkhäuser in Basel 1970-1974. Assistent im Atelier für Werbefotografie Potempa in Basel 1977/78. Freischaffender Pressefotograf und Fotojournalist seit 1979. Fotograf...
  •  + 
    * 25.6.1908, † 22.7.1986
    Schulen in Pruntrut 1915-1926. Arbeit bei einem Käsegrossisten in Basel 1926-1928. Erste Texte für Lokalzeitungen, Abendkurse an der Universität; Theatergänger und Vielleser. Ansässig in Genf...
  •  + 
    * 12.2.1976
    Beufslehre als Fotofachangestellter 1991-1994. Berufslehre als Fotograf 1994-1996. Fotografenassistenz an der Ecole d‘Arts Appliqués in Vevey 1996-1997. Stage bei Actualités Suisse Lausanne ASL...
  •  + 
    * 1978
    Studium der Fotografie an der Ecole Supérieure des Beaux-Arts in Genf bis 2001. Master of Arts am Goldsmith College London 2003. Summer Residence in Photography New York 2007. Stipendium der Fondation...
  •  + 
    * 1960
    Angestellter in verschiedenen Fotostudios für Werbung und technische Aufnahmen. Freischaffend seit 1986. Verantwortlich für die Technik bei Flux Laboratory in Carouge GE. Thematisches Schwergewicht...
  •  + 
    * 23.6.1866, † 17.1.1952
    Aufgewachsen in Glarus. Zugführer. Lehr- und Wanderjahre in Deutschland, wo Glarner-Fieger zu fotografieren lernte. Nach 1900 war Glarner-Fieger kurzzeitig als fotografischer „Wilderer“ im Kanton Uri...
  •  + 
    * 6.5.1901, † 25.6.1978
    Über Glass’ frühe Jahre in Neuseeland ist wenig bekannt. Er wurde von seinen Grosseltern adoptiert und hat später behauptet, Cowboy, Schafscherer, Stoffverkäufer, Journalist und Vortragsreisender...
  •  + 
    * 1960
    Ausbildung zum Fotografen am Centre d’Enseignement Photographique Professionelle CEPP in Yverdon 1984-1987. Freischaffender Fotograf mit eigenem Studio in Martigny seit 1988. Teilnahme am Projekt...
  •  + 

    Fotografendynastie in Bulle FR. Das Geschäft mit dem Namen „Photo-Hall“ wurde 1921 von Simon Glasson (1882-1960) eröffnet. Während achtzig Jahren wurde in der Photo-Hall alles gemacht, was ein...
  •  + 
    * 31.12.1927, † 16.8.2006
    Fotografenlehre bei Photohaus Meier in Thun 1944-1947. Fotoschule Vevey 1947, Unterricht bei Gertrude Fehr. Fotoreporter für die Presseagentur Presse Diffusion Lausanne 1948-19051. Aufenthalt in...
  •  + 
    * 23.7.1925, † 9.4.2008
    Soldat 1943-1946. Während seines Literaturstudium an der Harvard University 1946-1949 fotografierte Glinn bereits für das Studentenmagazin Harvard Crimson. Freischaffender Fotojournalist, u.a. für das...
  •  + 
    * 29.2.1948, † 13.12.2009
    Schulen in Trimbach 1954-1964. Fotografenlehre bei Werner Erne in Aarau und Kunstgewerbeschule Zürich 1965-1968. Volontariat bei Wolf Benders Erben Zürich 1969-1972. Zusammenarbeit mit Roland...
  •  + 
    * 8.8.1932
    Mittelschule 1945-1947. Fotografenlehre bei Hans Eichenberger in Luzern 1947-1950. Fotograf bei Jean Schneider und bei Paul Weber in Luzern. Volontariat als Kameraassistent bei Kern Film in Basel...
  •  + 
    * 24.1.1962
    Wirtschaftsgymnasium. Vorkurs Kunstgewerbeschule Basel 1981/82; Kunstgewerbeschule Basel, Malfachklasse bei Franz Fedier 1982-1986. Amerikaaufenthalt 1986/87, erste Fotoarbeiten. Werbe- und...
  •  + 
    * 22.5.1955
    Ausbildung als Fotografin 1972-1975. Arbeit bei verschiedenen Fotografen. Seit 1978 freischaffend. Referentin bei der Gruppe autodidaktischer Fotografen GAF Bern 2006. Schwerpunkt der Arbeit: Der...
  •  + 
    * 6.3.1869, † 6.9.1958
    Fotografenlehre bei C. Lichtenberger, einem Deutschen, der zwischen 1870 bis 1896 in Interlaken ein Fotostudio betrieb. Wanderjahre in Paris und Südfrankreich. Übernahm 1893 mit W. Goetz das...
  •  + 
    * 26.03.1970
    Matura 1989. Universität von Barcelona 1989/90. Gruppe Autodidkatischer FotografInnen Zürich 1990/91. Abteilung Fotografie an der School of Visual Arts in New York 1991-1995. Assistenzen bei Roni...
  •  + 
    * 16.7.1983
    Beginn eines Literaturstudiums an der Universität Lausanne 2003/04. Fotoklasse an der Ecole d‘Arts Appliqués in Vevey 2004-2008. Schwerpunkt der Arbeit: das Leben der Bauern. Prix de la formation de...
  •  + 
    * 12.9.1953
    Nach Anfängen als Amateurfotografin 1968 studierte Goldin an der School of the Museum of Fine Arts in Boston. Mit 18 Jahren begab sie sich ins Milieu der Transvestiten, mit denen sie zusammenlebte und...
  •  + 
    * 15.2.1915, † 22.8.2011
    Aneignung des fotografischen Handwerks bei einem Berliner Fotostudio, diverse Stages in Berlin. Auswanderung nach Palästina 1937. Heirat mit dem Schweizer Schriftsteller Alfred Goldmann 1942....
  •  + 
    * 1958
    Fotograf im Studio Bonnardot in Sion seit 1978. Teilnahme am Projekt „L’Enquête photographique en Valais 1989-2005“.
  •  + 
    * 1957
    Nach dem Studium von Architektur und Film wandte sich González Palma 1984 der Fotografie zu. Bekannt geworden ist er mit symbolisch aufgeladenen Porträts von Indios, die González Palma so verändert,...
  •  + 
    * 18.12.1968
    Matura 1994. Medizinstudium 1995/96. Berufsausbildung zur Fotografin. Fotokünstlerin, arbeitet mit der Camera obscura, nutzt primär Container als übergrosse Lochkameras für grossformatige Bilder, die...
  •  + 
    * 1952
    Leiter der Werkstatt für Photographie, Berlin Kreuzberg 1978-1992. Studium am California Institute of the Arts 1982/83. Dozent an der Schule für Gestaltung Zürich seit 1991. Leiter des Studienbereichs...
  •  + 
    * 21.4.1904, † 14.6.1967
    Während einer Reise nach Italien und Ägypten machte Gorny im Alter von zwanzig Jahren seine ersten Fotografien, und es gelang ihm sogar, sie zu veröffentlichen. Prägend wurde die Bekanntschaft mit dem...
  •  + 
    * 8.8.1888, † 8.7.1969
    Sohn des Malers Albert Gos. Lehre als Fotograf bei Rodolphe Schlemmer in Montreux ab 1904. Arbeitsaufenthalte in der Deutschschweiz, in Zermatt, München, Paris und London. Rückkehr in die Schweiz,...
  •  + 
    * 1841, † 1926
    Nachdem ihr Mann in den 1870er Jahren die Familie verlassen hatte und nach Amerika ausgewandert war, brachte Gossauer die sechsköpfige Familie als Fotografin durch. 1893 errichtete sie an der Oberen...
  •  + 
    * 1.2.1906, † 11.10.1982
    Bauernsohn. Als Halbwaise verbrachte Grass viel Zeit bei seiner Patin Aninna Grass, einer begeisterten Fotografin. Nach Schulen in Zernez absolvierte Grass 1922-1925 eine Fotografenlehre bei Andreas...
  •  + 

    Fotografenfamilie in Zug. Heinrich Grau (1880-1939) durchlief in Schweinfurt D eine Ausbildung zum Fotografen. Die Wanderjahre führten Grau auch nach Luzern, wo er seine Frau kennenlernte....
  •  + 
    * 8.7.1955
    Lehre als Grafiker 1972-1976. Autodidaktische Ausbildung zum Fotografen nach 1976. Freie fotografische Mitarbeit bei der Zeitschrift Du 1983-1987. Teilzeitarbeit in grafischen und fotografischen...
  •  + 
    * 1976
    Studium der Etnologie an der Universität Zürich. Seit 2002 Zusammenarbeit mit Goran Galic.
  •  + 
    * 30.9.1892, † 15.10.1968
    Bauernsohn, Verdingbub, Primarschule in Weggis, erste Kontakte mit dem Fotografen Baumann, der Greter gerne in die Lehre genommen hätte, wenn die Eltern nicht opponiert hätten. Liftboy, Page in der...
  •  + 
    * 30.5.1937
    Handelsschule. Diplom als Plantagenassistent beim Schweizerischen Tropeninstitut in Basel. Ausbildung zum Fotografen im Atelier Johannes Meiner in Zürich ab 1957, später bei René Groebli in Zürich....
  •  + 
    * 12.3.1952
    Kunstgewerbeschule Basel 1974-1977. Malt, zeichnet, fotografiert seit 1978. Drehbuchautorin, Ausstatterin für Filme, Plastikerin. Lehrbeauftragte am Centre d‘Enseignement Photographique Professionnel...
  •  + 
    * 3.7.1923, † 25.2.1986
    Gymnasium in Lausanne. Fotoschulen Lausanne und Vevey, Studium bei Gertrude Fehr 1943-1946. Eigenes Fotoatelier in Lausanne ab 1947. Publikationen u.a. in Neue Zürcher Zeitung, Annabelle, Die Woche,...
  •  + 
    * 1920, † 2008
    Fotojournalist, arbeitete für die Bildagenturen Presse Diffusion (Lausanne) und ATP (Zürich) von Arnold Theodor Pfister.
  •  + 
    * 20.6.1957, † 1996
    Berufslehre als Industriefotografin 1975-1978 bei Landis & Gyr in Zug und bei Otto Pfeifer in Luzern. Fotofachklasse an der Schule für Gestaltung Zürich 1978-1980. Volontariat als Kamerafrau beim...
  •  + 
    * 19.02.1965
    Grob begann seine Laufbahn als Assistent in Los Angeles. Bis 2003 war er Fotograf in der Schweiz. Nach einem längeren Aufenthalt in Spanien entschied sich Grob für die Porträt- und Modefotografie....
  •  + 
    * 25.3.1943
    Universitätsstudium in Mailand 1962/63 und in Genf 1963-1968. Seit 1967 Farbreportagen aus der ganzen Welt, manchmal mit eigenem Text. Assistentin von Ernst Haas 1969-1975. Zahlreiche Bildberichte in...
  •  + 
    * 9.10.1927
    Fotografenlehre bei Theo Vonow in Zürich 1944. Fachklasse für Fotografie an der Kunstgewerbeschule Zürich bei Hans Finsler 1945/46. Ausbildung zum Dokumentarfilm-Kameramann bei Central Film und...
  •  + 

    Über Grosspierres Leben ist wenig bekannt. Von 1886 bis 1889 arbeitete er im Atelier von Auguste Bauernheinz in Lausanne. Anschliessend betrieb er während drei Jahren ein eigenes Fotoatelier und...
  •  + 
    * 1889, † 1942
    Gross erlernte den Fotografenberuf bei August Zumbühl. Nach Wanderjahren kehrte er 1910 nach St. Gallen zurück, wo er Teilhaber seines Lehrmeisters wurde und im selben Jahr ein Fotogeschäft in...
  •  + 
    * 20.12.1963
    Schulen in Fribourg 1971-1981. Fotolaborantenlehre 1982-1984 in Lausanne. Drei Studienabschlüsse in Psychologie, University of Hawaii, Honolulu 1986-1996. Workshops, Aufsätze, Vorträge und...
  •  + 
    * 19.10.1981
    Gymnasium Burier 1997-2000. Ecole Cantonale d‘Art Lausanne ECAL 2001-2007. Schwerpunkt der Arbeit: Gemeinschaft, Zugehörigkeit, Identität. Spezialinteresse: Lawinen. Porträt- und...
  •  + 
    * 1951
    Professorin für Künstlerische Fotografie an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg HFBK 1995-2016. Lebt und arbeitet in Stintenburger Hütte am Schaalsee (Mecklenburg-Vorpommern) und in Hamburg....
  •  + 
    * 28.5.1961
    Ausbildung zum Primarlehrer 1978-1982. Autodidaktische Ausbildung zum Fotografen seit 1986. Publikationen in Magazinen. Werbung. SBG-Fotopreis 1991; Prix de Vevey 1998; Preis der Selection Zürich...
  •  + 
    * 31.8.1952
    Kunsthochschule Hannover 1972-1975. Assistent in einem Fotogeschäft in Berlin 1975-1980. Fotograf am Institut für Rechtsmedizin und am Anatomischen Institut in Basel 1980-2004. Fotograf am Museum der...
  •  + 
    * 6.8.1970
    Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Basel 1987. Fotografenlehre bei Christoph Markwalder in Basel 1988-1992. Seither freischaffend in Zürich. Werbung, redaktionelle Arbeiten, Porträt, Reportage,...
  •  + 
    * 6.1.1958
    Wirtschaftsgymnasium in Biel. Fotografenlehre in Thun 1977-1980. Assistent bei Peter Forster in Zürich 1981, Charly Kost 1981 und Ferdinando Godenzi in Basel 1982/83. Eigenes Studio für...
  •  + 

    Matura in Luzern. Ausbildung zum Zeichenlehrer an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern. Master of Art in Fotografie am Royal College of Art in London. Freischaffender Fotograf und Lehrer...
  •  + 
    * 1811, † 1865
    Von Beruf Bildhauer. Ab 1844 Atelier für Daguerrreotypie. Fotoatelier beim Falkenplatz in Luzern ab 1853. Grütter gilt als der erste Fotograf in Luzern.
  •  + 
    * 1858, † 1939
    Nach 1877 arbeitete Gschwend als Atelierfotograf in St. Gallen, Zürich, Basel, Rorschach, Interlaken, Paris, Basel, Lausanne, Montreux. 1898 liess er sich in Langenthal nieder, wo er bis zu seinem Tod...
  •  + 
    * 8.4.1943
    Aufgewachsen und Schulen in Frankreich. Französischlehrer in Japan 1965. PR-Texter bei Omega 1966-1969. Assistent und Übersetzer für die Schweizer Botschaft in Tokyo. Studium der Japanologie am...
  •  + 
    * 20.3.1905, † 27.8.1987
    Guggenbühls Vater war Besitzer einer Kaffeeplantage auf der Karibikinsel Puerto Rico bis die Familie 1912 nach München übersiedelte. Schulen in der Schweiz 1917-1920. Technikum Winterthur. Praktikum...
  •  + 

    Fotograf in Bern von ca. 1925 bis ca. 1947.
  •  + 
    * 20.11.1971
    Lehrerseminar Muristalden Bern 1988-1993. Autodidaktische Ausbildung zum Fotografen. Primarlehrer und selbständiger Fotograf 1993-1996. Ausbildung an der London International Film School 1996-1998....
  •  + 
    * 1846
    Guignet begann seine Laufbahn als Fotograf 1891 in Gland VD. 1896 liess er sich in Lausanne in der Pontaise nieder. Da sich auf der gegenüberliegenden Seite der avenue du Mont-Blanc 3 die Kaserne...
  •  + 
    * 1.4.1953
    Ecole Cantonale d’Art Visuel (Grafikklasse), Biel 1969-1973. Lehrerin in Neuenburg. Bei ihrer künstlerischen Arbeit konzentriert sich Guilland zunehmend auf die Malerei. Lebt und arbeitet in Lugnorre...
  •  + 
    * 16.3.1901, † 1985
    Anfänge als Fotoreporter bei den Tageszeitungen El Sol und La Noche. Guillén hat sich mit Aufnahmen bedeutender archäologischer Ausgrabungen in Peru einen Namen gemacht. Er hat die Grabungen von...
  •  + 
    * 1836, † 1909
    Schreiner in Davos. Als Fotograf Autodidakt. Fotograf in Chur, wo Guler um 1878 das Geschäft von Jacob Ruesch übernahm. Später Fotograf in St. Moritz (ca. 1879 bis 1902) und in Zürich (ca. 1883 bis...
  •  + 
    * 15.9.1957
    Primarschule in Bafang, Kamerun. Sekundarschule in Wil SG, Matura an der Stiftsschule in Engelberg OW 1977. Grafik- und Fotografiekurse an der F+F Schule für experimentelle Gestaltung in Zürich 1978....
  •  + 
    * 7.2.1943
    Jahreskurs Fotografie GAF 1998/99. Arbeit mit Lochkameras, die aus Blechbüchsen gefertigt sind. Atelier-Stipendium Berlin der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr 2007.
  •  + 

    Fotograf in Zürich und Baden 1874-1885. Diplom der Photographischen Ausstellung in Kalkutta 1874 und Silbermedaille der Ausstellung der Photographischen Gesellschaft in Wien 18XX.
  •  + 
    * 5.2.1797, † 16.4.1875
    Ausbildung zum Maler bei den Kleinmeistern Christoph Rheiner und Gabriel Lory Vater, bei dem er als Kolorist wirkte. Verkauf von eigenfabrizierten Farben. Daguerreotypist in Bern 1849 bis ca. 1860,...
  •  + 
    * 21.10.1912, † 18.5.1995
    (eigentlich: János Gyenes) Aus Ungarn gebürtig, begann Gyenes nach einem abgebrochenen Musikstudium 1930 in Budapest für eine Zeitschrift zu fotografieren. Die Jahre 1936 bis 1938 verbrachte als...
  •  + 
    * 12.6.1975
    Fotoklasse an der Ecole d‘Arts Appliqués in Vevey 1997-2000. Workshops bei Nicolas Faure, Helmut Newton, Susan Meiselas u.a. Eidgenössischer Preis für Gestaltung 2001.
  •  + 

    Fotografenfamilie aus Adelboden. Die Postkarten des Firmengründers Emanuel Gyger aus dem Hochgebirge waren um 1910 etwas Neues und fanden europaweit Absatz, für die Fotografen im Berner Oberland...
  •  + 
    * 19.10.1907, † 4.12.1998
    Verwaltungslehre in Frutigen, Kanzlist. 1951 Eintritt ins Fotogeschäft des Onkels Emanuel Gyger und dessen Teilhabers Arnold Klopfenstein, für den er die Büroarbeiten und den Versand erledigte....
  •  + 
    * 6.3.1886, † 2.10.1951
    Nach einer abgebrochenen Bäcker-Konditorlehre absolviert Gyger eine Fotografenlehre bei Fritz Gysling in Spiez. Mit seinem Schwager Hermann Eggimann eröffnet er 1909 ein Fotogeschäft in Adelboden. ...
  •  + 
    * 1965
    Mechanikerlehre. Eintritt ins Fotogeschäft seines Vaters Peter Gyger, bei dem er eine Anlehre machte. Vater und Sohn stellten in erster Linie Postkarten her. 2002 übernahm Gyger das Geschäft, das...
  •  + 
    * 1954
    1989 übernahm Kurt Gyger das Fotogeschäft in Beatenberg, das sein Vater Emanuel Gyger seit 1958 führte.
  •  + 
    * 14.3.1960
    Sohn des Fotografen Emanuel Gyger. Ausbildung zum Fotografen bei Fernand Rausser 1976-1979. Werbefotograf in Zürich 1979-1982. Aufenthalt in Los Angeles 1983. Fotograf und Bildredaktor bei der...
  •  + 
    * 12.8.1940, † 31.7.2008
    Fotografenlehre bei Eugen Thierstein in Bern 1956-1959. Sprachaufenthalt in England. Handelsschule in Neuenburg. Trat 1962 ins Fotogeschäft seines Vaters Adolf Gyger ein, die Geschäftsübernahme...
  •  + 
    * 1909, † 1983
    Während des Baus des Staudamms von Grande Dixence (1951-1965) unterhielt Gygli in der Nähe des Bauplatzes ein Souvenir- und Fotofachgeschäft. Seine eigenen Aufnahmen der Bauarbeiten sind wichtige...
  •  + 
    * 1846, † 1924
    Aufgewachsen als Sohn eines Buchbinders, eröffnete Gyr 1870 ein Tageslichtatelier in Langenthal. Er war der erste Fotograf, der dort über längere Zeit ein Atelier betrieb. 1875 entstand ein bekanntes...
  •  + 
    * 1796, † 1861
    Fotografendynastie in Aarau. Friedrich (1796-1861) absolvierte 1810-1815 eine Lehre als Reisszeugmacher. In Stuttgart, München, Karlsruhe und Paris Anstellungen als Präzisionsmechaniker. Eröffnung...
  •  + 
    * 1796, † 1861
    Ausbildung als Reisszeugmacher 1810-1815. In Stuttgart, München, Karlsruhe und Paris Anstellungen als Präzisionsmechaniker. Eröffnung einer Reisszeug-Werkstatt in Aarau 1817. 1837 übernahm Gysi das...
  •  + 
    * 1.2.1872 , † 1.3.1938
    Nach der Ausbildung zum Fotografen in Frankreich eröffnete Gysling um 1900 ein Fotoatelier in Spiez, das er 1925 wieder aufgab. Fortan wirkte er hauptberuflich als Zivilstandsbeamter und Amtsvormund.