Henriette Grindat, Venedig 1953.

Höhepunkt der Pilgerfahrt nach Saut d'Eau, Ville de Bonheur, 2008 © Thomas Kern

Thomas Kern – Haiti. Die endlose Befreiung

17. September 2016
bis 29. Januar 2017

Vernissage:
16.9., ab 18 Uhr

Thomas Kern (*1965), Mitbegründer der Schweizer Fotoagentur Lookat Photos, hat sich in den 1990er Jahren mit Reportagen einen Namen gemacht, in deren Zentrum die Auswirkungen von Krieg und Konflikten stehen. 1997 reiste er im Auftrag der Kulturzeitschrift du zum ersten Mal nach Haiti. Seither kehrt er immer wieder dorthin zurück, um die wechselhafte Geschichte der ehemaligen «Perle der Antillen» festzuhalten. In klassischem Schwarzweiss dokumentiert Kern den täglichen Überlebenskampf in einem der ärmsten Länder der Welt – diskret und zugleich so nahe bei den Menschen wie möglich. Seine Bilder zeigen die grossen individuellen Anstrengungen und die kleinen Freuden im alltäglichen Leben, das geprägt ist von Naturkatastrophen, politischer Instabilität und einer schleichenden ökologischen Katastrophe. Darüber hinaus erzählen sie von der Geschichte der Sklaverei und vom Ausweg in die spirituelle Welt des Vodou. Die Ausstellung vereinigt Bilder aus über fünfzehn Jahren und bringt Kerns bisher umfangreichstes Langzeitprojekt, das im Spannungsfeld zwischen dauerndem Elend und einem unbändigem Lebenswillen entstanden ist, zu einem fulminanten Abschluss.

Parallel zur Ausstellung erscheint ein Buch im Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich.

Mehr Infos

Führungen

Mit Unterstützung des Bundesamts für Kultur, Bern, den Freunden der Fotostiftung Schweiz sowie der Georg und Bertha Schwyzer-Winiker-Stiftung.