Martin Glaus, „Tour de Suisse“, 1959.

Andreas Seibert
Huai He
– Alles im Fluss

Fotostiftung Schweiz, Winterthur
27. Oktober 2012 bis 17. Februar 2013

Der Huai He gehört zu den wichtigsten Flüssen Chinas. Von der Provinz Henan aus nach Osten fliessend, trennt er das Riesenreich in eine nördliche und eine südliche Hälfte. Für Millionen von Menschen ist er eine zentrale Lebensader. In ihm spiegelt sich aber auch die Kehrseite des rasanten, ungebremsten Wachstums der chinesischen Wirtschaft. Obschon sich die Kulturen und Lebenswirklichkeiten in den verschiedenen Provinzen stark unterscheiden, sind die am Fluss lebenden Menschen überall mit der selben Tatsache konfrontiert: Das Wasser des Huai He gleicht heute mehr einer giftigen Kloake als einem lebensspendenden Element.

Province Anhui, 2011 © Andreas Seibert (Ausschnitt)

Der in Tokio lebende Schweizer Fotograf Andreas Seibert ist dem rund 1000 Kilometer langen Huai-Fluss von der Quelle bis zur Mündung entlang gereist. An seinem Beispiel beleuchtet er die Ängste und Hoffnungen sowie den täglichen Überlebenskampf der Bevölkerung, die sich damit abfinden muss, dass – buchstäblich – alles im Fluss ist. Entstanden ist eine informative, teilnehmende, aufrüttelnde Arbeit. In Seiberts Fotografien erhalten die abstrakten Fakten ein sinnliches Gesicht, das gerade in seiner Ambivalenz fesselt und provoziert. Darf man sich an dem betörenden Farbenspiel des Flusses noch freuen, wenn man seine Ursachen kennt? Und wie ist die melancholische Schönheit der dargestellten Landschaften, Siedlungen und Menschen auszuhalten, wenn man erfährt, dass die Wirklichkeit von einer kaum zu überbietenden Trostlosigkeit ist?

Mehr Informationen (PDF)

Schilfbündel werden von einem Lastkahn geladen und auf eine Baustelle gebracht.
Provinz Jiangsu, 2011 © Andreas Seibert

Begleitveranstaltungen:

28. Oktober, 11.30 Uhr:
Ausstellungsrundgang mit Andreas Seibert.

5. Dezember, 19.30 Uhr:
From Somewhere to Nowhere – Wanderarbeiter in China. Unterwegs in China mit dem Schweizer Fotografen Andreas Seibert. Ein Film von Villi Hermann (2009).

8. Januar 2013, 12.15 bis 12.45 Uhr:
Bildfokus am Mittag mit Sabine Münzenmaier.

Öffentliche Führungen durch eine der Ausstellungen von 
Fotostiftung Schweiz oder Fotomuseum Winterthur:
Mittwoch, 18.30 Uhr, Sonntag, 11.30 Uhr. 
Genaues Programm über Infoline: 052 234 10 34

Die Fotostiftung Schweiz und der Fotograf danken für grosszügige Unterstützung: Bundesamt für Kultur, Migros-Kulturprozent, Aargauer Kuratorium, george foundation, Fujifilm