Gebrüder Taeschler, Porträt einer Schauspielerin, St. Gallen, 1890-1891

Hine, Lewis

* 26.9.1874, † 4.11.1940

Hine wuchs im Restaurantbetrieb der Eltern auf und schlug sich nach dem Tod des Vaters während zehn Jahren als Arbeiter durch. Studium der Soziologie in Chicago und New York 1900-1907. Hilfslehrer für Naturkunde in New York bis 1908. Hine eignete sich das Fotografieren selbst an. 1906 nimmt er die Tätigkeit für das National Child Labor Committee (NCLC) auf, das auf politischer Ebene die verbreitete Kinderarbeit bekämpfte. Hine dokumentierte die Kinderarbeit fotografisch, hielt Vorträge und beteiligte sich an Kampagnen gegen die Kinderarbeit. 1918 reiste er für das Rote Kreuz nach Europa, wo er die Kriegsfolgen dokumentierte. 1921-1929 war Hine erneut für das NCLC aktiv und arbeitete für karitative Organisationen und Wirtschaftsunternehmen. 1930 entstand die Reportage über den Bau des Empire State Building in New York. Ab 1933 nur noch kleinere Arbeiten und Projekte. Hines Arbeiten über Einwanderer, Kinderarbeit und den Bau des Empire State Building fügen sich zu einem Werk von beträchtlichem sozialdokumentarischem Wert.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Men at Work», Macmillan, New York 1932; Judith Mara Gutman, «Lewis W. Hine and the American Social Conscience», Walker, New York 1967; «Lewis Hine, 1874-1940: Two Perspectives», Grossmann, New York 1974; «Lewis Hine: Photographs 1904-1940» (Kat.), Brooklyn Museum, New York 1977; «America Lewis Hine: Photographs 1904-1940», Aperture, New York 1977; «Lewis Hine in Europe: The Lost Photographs», Abbeville Press, New York 1988; Dale Kaplan, «Lewis Hine: Reporter. Europa 1918/19», Internationales Museum des Roten Kreuzes, Genf 1988; «Photo Story: Selected Letters and Photographs of Lewis W. Hine», Smithsonian Institution Press, Washington 1992; «Kids at Work: Lewis Hine and the Crusade Against Child Labor», Clarion Books, New York 1994; «Lewis Hine. Ellis Island» (lim. Ed.), Lumière Press, Toronto 1995; «Lewis Hine: Passionate Journey. Photographs 1905-1937», Stemmle, Kilchberg 1996; «The Empire State Building», Prestel, New York 1998; «Lewis W. Hine: Children at Work», Prestel, New York 1999; «Lewis Hine», Phaidon, New York 2002; Kate Sampsell-Willmann, «Lewis Hine as Social Critic», University of Mississippi Press, Jackson 2009; Leslie Jennifer Urena, «Lewis Hine at Ellis Island», Northwestern University, Evanston 2009; «Lewis Hine from the Collections of George Eastman House» (Kat.), Fundación Mapfre, Madrid 2011.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Riverside Gallery, New York 1939 (Werkschau); Brooklyn Museum, New York 1977 («Lewis Hine: Photographs 1904-1940»); Fotomuseum, Winterthur 2013 («Lewis Hine. Fotografieren, um zu verändern»).

FILME
Nina Rosenblum, «America and Lewis Hine» (1984).

...weitere Infos


Bilddatenbank

zurück