Gotthard Schuh, Giraffenpaar, um 1958.

Vachon, John

* 19.5.1914, † 20.4.1975

Nach einem Universitätsabschluss kam Vachon 1936 aus Minnesota nach Washington, wo er Beamter bei der Farm Security Administration (FSA) wurde. Diese Behörde war 1935 während des New Deal von der Roosevelt-Regierung ins Leben gerufen worden mit dem Auftrag, die ländliche Armut zu bekämpfen. Als Vachon die Verwaltung des Fotoarchivs der FSA übernahm, begann er selber zu fotografieren. 1938-1942 gehörte er zum Fotografenteam der FSA. 1942/43 war Vachon Fotograf beim Office of War Information, 1943/44 bei Standard Oil, 1944/45 war er Soldat. Später arbeitete er als Fotojournalist für die Magazine Life (1947-1949) und Look (1947-1971). Anschliessend arbeitete Vachon als freischaffender Fotograf und unterrichtete am Minneapolis Institute of Arts.

EINZELPUBLIKATIONEN
«Poland 1946. The Photographs and Letters of John Vachon», Smithsonian Institution Press, Washington 1995; «John Vachon – Heartland» (Kat.), Galerie Bilderwelt, Berlin 2001; «John Vachon’s America», University of California Press, Berkeley 2003; «The Photography of John Vachon», Library of Congress, Washington 2009; «Marilyn. August 1953. The Lost Look Photographs by John Vachon», Calla Editions, Mineola 2010.

SAMMELPUBLIKATIONEN
Forrest Jack Hurley, «Portrait of a Decade. Roy Stryker and the Development of Documentary Photography in the Thirties», Louisiana State University, Baton Rouge 1972.

EINZELAUSSTELLUNGEN
Photoforum PasquArt, Biel 2001 («John Vachon – Heartland»).

...weitere Infos


Bilddatenbank

zurück