Anonym, Porträt von 3 Kindern, Ferrotypie, 1860er-1870er Jahre

Stauder, Hermann

* 13.5.1887, † 09.05.1949

Entstammt einer verarmten Fabrikantenfamilie. Nach einer Fotografenlehre durchstreifte Stauder mit seiner Fotoausrüstung die Schweiz auf der Suche nach „Volksszenen“. In einer Zeit, als die Atelierfotografie vorherrschte, fotografierte Stauder die Leute an der Arbeit und an ihrem Wohnort. Seine Aufnahmen erschienen ab 1912 regelmässig in der Schweizer Illustrierten, wo Stauder den Status eines „Spezialphotographen“ erlangte und zum ersten fest engagierten Fotoreporter der Schweiz wurde. Zwischen 1913 und 1919 edierte Stauder 25 Mappen mit Originalfotografien über das bäuerliche Leben in den Kantonen Bern, Wallis, Aargau und Tessin, einzelne Mappen sind dem Simmental und dem Haslital gewidmet. Dieses Bildwerk bildet eine einzigartige, wenn auch oft idyllisierende, beschönigende Dokumentation des ländlichen Lebens in der Schweiz nach der Jahrhundertwende. Stauders gesamtes Bildplattenarchiv ist zerstört worden.

EINZELPUBLIKATIONEN
(Auswahl) «Der Berner Bauer. 12 Studien aus dem Bauernleben», Franco-Suisse Edition Photographique, Bern 1913; «Schangnau. Volks-Szenen und Trachtenbilder», Zofingen 1914; «Evolène au Val d'Hérens», Zürich 1915; «Aargauer Bauernhäuser», Zofingen 1916; «Das Melchtal. Volksszenen und Trachtenbilder», Zofingen 1916; «Das Muotatal. Volksszenen und Trachtenbilder», Zofingen 1916; «Das Schächental. Volksszenen und Trachtenbilder», Zofingen 1916; «Die Töpferei im Heimberg», Zofingen 1917; «Das Haslital. Volksszenen und Trachtenbilder», Zofingen 1917; «Niklaus von der Flüe», Zofingen 1917; «Fronleichnamstag in Kippel. Volksstudien und Trachten», Zofingen 1918; «Die Weinlese in Sitten», Zofingen 1918; «Das Maiental. Volksszenen und Trachtenbilder», Zofingen 1918; «Tessinische Täler. Valle Maggia, Valle Verzasca», Zofingen 1918; «Bilder vom Toggenburg und aus dem Appenzell», Zofingen 1919; «Das Simmental. Volksszenen und Trachtenbilder», Zofingen 1919; «Volksstudien aus dem Wehntal», Zofingen 1919; «Volkstypen und Trachtenbilder aus dem Klettgau», Zofingen 1919; «Weinlese 1919. Aus der Uhrenindustrie in La Sagne», Zofingen 1919; «Graubünden. Aus dem Prättigau und dem Engadin. Volkstypen und Trachtenbilder», Zofingen 1920; «Volksstudien vom Luganersee», Zofingen 1920; «Berner Bauernhäuser und Typen. Photographiert nach künstlerischen Grundsätzen», Bern 1920; «Bilder aus dem Unterwallis. Volksstudien und Trachten», Zofingen 1921; «Schweizer Volkstypen. Ein Volksbuch der Heimat», Zofingen 1940; «Die Töpferei im Heimberg», Kunst- und Kulturverein, Heimberg 1985 (erstmals erschienen 1917); Guido Magnaguagno/Hans Sommer, «Bernerland. Bauernland. Photographien von Hermann Stauder», Fischer, Münsingen 1988.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Schweizer Volksleben. Sitten, Bräuche, Wohnstätten», Bd. 2, Eugen Rentsch, Erlenbach 1930; Franz A. Roedelberger (Hg.), «Das Buch der Schaffensfreude», Interverlag, Zürich 1947; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Niggli, Teufen 1974; Karl Iten (Hg.), «Uri damals, Photographien und Zeitdokumente 1855-1925», Gamma, Altdorf 1984; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Benteli, Bern 1992; Markus Schürpf, «Fotografie im Emmental. Idyll und Realität» (Kat.), Kunstmuseum, Bern 2000.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Schweizerische Stiftung für die Photographie, Zürich 1974 («Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Wanderausstellung); Kunstmuseum, Bern 2000 («Fotografie im Emmental. Idyll und Realität»).

...weitere Infos


Teilnachlass bei der Fotostiftung Schweiz

Umfang Ca. 400 Schwarzweiss-Abzüge, thematische Mappen über diverse Schweizer Regionen
ThemenSchweiz, Bauern, Alltag, Arbeit, Porträt, Landschaft
Zeitraum1912–1940er Jahre
CopyrightSammlung Fotostiftung Schweiz


Bilddatenbank

zurück