Hans Staub, Tellensöhne an der Landesausstellung, Zürich 1939.

Krenn, Anton

* 31.12.1874, † 12.12.1958

Als Österreicher auf der Walz liess Krenn sich in Zürich nieder, wo er als Schuhmacher arbeitete. Der Stenografie mächtig, fand er Zugang zum Journalismus. Reporter für die Depeschen-Agentur, die Basellandschaftliche Zeitung, den Täglichen Anzeiger von Thun. Redaktor des Boten vom Walensee. Reportagen über den Brand von Zizers verschafften Krenn 1897 Zugang zu überregionalen und ausländischen Zeitungen. Als freischaffender Reporter kaufte er sich eine Kamera. Ausbildung beim Fotografen Enderli in Zürich. Als «rasender Reporter» war Krenn 1898 beim Attentat auf Kaiserin Elisabeth in Genf dabei, ebenso fotografierte er 1900 die Ermordung König Umbertos in Monza. Seine aussergewöhnlich versierten Bildberichte verschafften Krenn nach dem Ersten Weltkrieg eine Art Monopolstellung und verschafften ihm auch Aufträge aus Deutschland und England. Ein Augenleiden zwang Krenn um 1940 zur Aufgabe der Fotografie, doch blieb er weiterhin als schreibender Journalist präsent. Der Nachlass liegt bei der Fotostiftung Schweiz in Winterthur.

SAMMELPUBLIKATIONEN
«Eidgenössisches Schützenfest und Jahrhundertfeier in Aarau. Offizielles Festalbum», Trüb & Co., Aarau 1924; «Schweizer Volksleben. Sitten, Bräuche, Wohnstätten», Band 1, Eugen Rentsch, Erlenbach 1929; «Die Schweiz – Mein Land», Walter, Olten 1939; François Gos, «Die Schweiz», Franz Deuticke, Wien 1939; F. A. Roedelberger (Hg.), «Das Buch der Schaffensfreude», Interverlag, Zürich 1947; Karl Iten (Hg.), «Uri damals, Photographien und Zeitdokumente 1855-1925», Gamma, Altdorf 1984; René Perret, «Frappante Ähnlichkeit. Pioniere der Schweizer Photographie», BEA, Brugg 1991; «Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute», Benteli, Bern 1992; «Seitenblicke. Die Schweiz 1848 bis 1998 – eine Photochronik» (Kat.), Offizin, Zürich 1998; Paul Hugger (Hg.), «Welten aus Fels und Eis. Alpine Fotografie in der Schweiz, Geschichte und Gegenwart», NZZ Libro, Zürich 2009.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN
Forum der Schweizer Geschichte, Schwyz 1998 («Seitenblicke. Die Schweiz 1848 bis 1998 – eine Photochronik», Wanderausstellung); Museum im Bellpark, Kriens 2013 («Heim und Leben. Aus dem Fotoarchiv einer illustrierten Publikumszeitschrift»).

...weitere Infos


Nachlass bei der Fotostiftung Schweiz

Umfang   Gesamtes Negativarchiv, Kontaktkopien, Zeitungsdokumente, ca. 10'000 Einheiten
Themen Reportage, Journalismus, Politik, Alltag, Agentur, Schweiz, Europa
Zeitraum 1900–30er Jahre
Copyright Fotostiftung Schweiz

 

Bilddatenbank

zurück