Monique Jacot, Yvette Gyger, Boncourt 1988.

Die Stiftung

Die Fotostiftung Schweiz, 1971 als private "Stiftung für die Photographie" gegründet, setzt sich für die Erhaltung, Erforschung und Vermittlung von fotografischen Werken ein. Ihre Sammlung umfasst ca. 50'000 Ausstellungsprints, 250'000 Archivabzüge sowie über 1 Million Negative bzw. Dias. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf der Schweizer Fotografie des 20. Jahrhunderts. Im Auftrag des Bundesamtes für Kultur betreut die Fotostiftung Schweiz auch die Archive oder Nachlässe herausragender FotografInnen und umfangreiche Fotografiebestände der Eidgenossenschaft. Mit eigenen Ausstellungen und Publikationen stellt die Fotostiftung Schweiz regelmässig historische oder aktuelle Positionen der Schweizer Fotografie vor.

Die Fotostiftung Schweiz wird vom Bundesamt für Kultur, Bern, unterstützt.

 

Gemeinsam mit dem Fotomuseum Winterthur führt sie auch eine öffentliche Fachbibliothek mit ca. 20'000 Büchern zum Thema Fotografie und beteiligt sich innerhalb von Lehraufträgen am 2007 geschaffenen Studiengang Geschichte und Theorie der Fotografie an der Universität Zürich.

Stiftungsrat

Präsident

David Streiff

Mitglieder

Filippo Beck, Christophe Brandt, Marco Franciolli, Bettina Gockel, Marco Meier, Peter Mosimann, Allan Porter, Andreas Schoellhorn, Sam Stourdzé, Madeleine Schuppli