Gotthard Schuh, Nonnen vor Leonardos Abendmahl, Mailand 1955.

Workshop für Schulklassen zur aktuellen Ausstellung

«Iren Stehli – So nah, so fern» 
vom 8. März bis 25. Mai 2014

SO NAH – SO FERN. EINE FOTOGRAFISCHE ZEITREISE 1974-2014

 

Legende: Iren Stehli: Aus der Serie «Libuna» © Iren Stehli / ProLitteris

Familienbilder oder Fotos von Freunden haben wir alle zu Hause: in Fotoalben, an der Wand, im Handy gespeichert oder im Internet hochgeladen. Bei diesem Workshop bringen die SchülerInnen eigene Familienbilder mit. Sie dienen als Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit den Bildern der Schweizer Fotografin Iren Stehli, die sich seit den 1970er Jahren intensiv mit dem Leben der Menschen in Prag auseinandersetzt. Regelmässig reiste sie in die ihr fremde und zugleich vertraute Stadt und fotografierte über Jahrzehnte hinweg die kleinen und grossen Geschichten im Alltag.Ihre Familienportraits, Tanzstundenbilder oder Aufnahmen von Schaufenstern Prager Geschäfte sind Zeitdokumente, die von der sich verändernden gesellschaftlichen Wirklichkeit, aber auch von den Träumen und Hoffnungen der Menschen erzählen. Im Workshop suchen wir in Iren Stehlis Bildern nach Dingen, die uns vertraut vorkommen. Was war vor 40 Jahren modern? Wie sah der Alltag in Tschechien aus? Noch spannender wird es, wenn wir die Bilder mit unseren eigenen Fotos von heute vergleichen. Im praktischen Teil fotografieren die SchülerInnen selbst.

Besonderes:
Die SchülerInnen können zum Workshop eigene Fotos mitbringen, die ihre Verwandten, Freunde oder sie selbst zeigen.

  • Stufen: Mittel- und Oberstufe, Berufs- und Kantonschulen
  • Dauer: 2 Stunden 
  • Termine: nach Absprache
  • Ort: Fotostiftung Schweiz
  • Leitung: Fanny Vogler
  • Kosten: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Schulklassen übernimmt die Stadt Winterthur. Alle übrigen und auswärtige bezahlen für die Workshops:
    bis 1 ½ Stunden Fr. 160.–
    bis 2 ½ Stunden Fr. 230.-
  • Anmeldung: www.museumspaedagogik.winterthur.ch
  • Ort: Fotostiftung Schweiz

  • Angebot für Schulklassen aus dem Kanton Zürich / www.schuleundkultur.zh.ch

    Vertiefung für Lehrerinnen und Lehrer:
    Donnerstag, 13. März 2014, 17.30 – 18:15 Uhr, Fotostiftung Schweiz mit Fanny Vogler

    Weitere Informationen zur Ausstellung unter:
    Ausstellungen 

Zeitreise Fotografie

Ferienworkshop für Kinder ab 12 Jahren

Termine:
Dienstag, 22. April 2014, 10 – 14 Uhr
Mittwoch, 23. April 2014, 10 – 13 Uhr
Donnerstag, 24. April 2014, 10 – 13 Uhr

Mehr Informationen: PDF

Kosten für den 3-tägigen Workshop: CHF 90.- (inkl. Material)
Veranstaltungsort: Fotostiftung Schweiz
Anmeldung bis 6. April: vermittlung@remove-this.fotostiftung.ch
Leitung: Fanny Vogler

Impressionen aus Georg Gerster-Workshop, Frühling 2013

Standardworkshop

Fotogramm – Zeichnen mit Licht

Fotogramm © Jaqueline Dworschak

Wie das Abbild unserer Welt festgehalten werden kann, hat viele Forscher und Erfinder Jahrhunderte lang beschäftigt, bis im 19. Jahrhundert die Lösung gefunden wurde. Das war eine aufregende Entdeckung. Ein Abglanz davon lässt sich im Fotolabor erfahren, wenn mit Licht, einem Motiv oder Gegenstand und Chemikalien plötzlich ein Bild entsteht. Dieser Moment ist immer wieder faszinierend.

Bis heute gibt es Fotografen und Künstler, die mit dieser Technik experimentieren. Im Workshop liegt der Schwerpunkt auf dem Gestalten und Entwickeln von Fotogrammen. Diese Laborarbeit, welche die SchülerInnen selbst durchführen, kann mit einem kurzen Besuch in einer aktuellen Ausstellung im Fotozentrum ergänzt werden. Dabei soll deutlich werden, welches Wissen und Können die analoge Fotografie erfordert.

  • Stufen: Mittel-/Oberstufe, Berufs- und Kantonschulen
  • Dauer: 2 - 2,5 Std.
  • Termine: nach Absprache
  • Ort: Fotostiftung Schweiz, Fotomuseum Winterthur
  • Leitung: Fanny Vogler
  • Anmeldung: www.museumspaedagogik.winterthur.ch
Weitere Informationen zur Ausstellung und Bildmaterial unter: